Ein Angebot der NOZ

1:1 in Rastede TSV Ganderkesee gleicht spät aus

Von Daniel Niebuhr | 15.03.2015, 22:01 Uhr

Ein später Treffer von Manuel Carrilho beschert dem TSV Ganderkesee in der Fußball-Bezirksliga einen Punkt beim FC Rastede.

Fußballerisch ist Hamid Derakhshan ein Freund der ruhigen Arbeit. Deshalb fiel es dem akribischen Trainer des TSV Ganderkesee gestern auch nicht schwer, das 1:1 (0:1) beim FC Rastede als Erfolgsmeldung zu verbuchen. Man habe den Abstand zum Abstiegskandidaten Rastede bei acht Punkten gehalten, erklärte Derakhshan: „Wir wollen nicht unten reinrutschen und uns Sorgen um den Klassenerhalt machen müssen. Diese Gefahr ist nun geringer, deshalb war das für uns ein guter Tag.“

Dieses Fazit machte sein Bezirksliga-Team mit einer Willensleistung möglich. Denn das Spiel lief eigentlich gar nicht nach dem Ganderkeseer Geschmack. Schon nach drei Minuten geriet der TSV durch Malte Schwerdtfegers Schuss in Rückstand.

Klattenhoff entschärft Großchance kurz vor Schluss

Spielerisch waren die Gäste dann zwar überlegen, gute Ballstafetten führten auf holprigem Rasen aber selten auch zu guten Möglichkeiten. Rastede machte es offensiv nicht viel besser, stand jedoch in der 78. Minute vor dem 2:0: Jan-Eric Mahnkopf schoss die Kugel aus fünf Metern über das Tor. Im Gegenzug erlöste dann Manuel Carrilho die Gäste mit dem 1:1; er traf von der rechten Seite genau ins lange Eck. Danach standen beide Teams noch kurz vor dem Sieg, doch Carrilho verpasste das Tor ebenso wie Rastedes Hendrik Lehners, der am TSV-Schlussmann Felix Klattenhoff scheiterte. In der Nachspielzeit sah FC-Spieler Fokko Kramer nach einem Foul die Gelb-Rote Karte, am Ergebnis änderte das nichts mehr.