Ein Angebot der NOZ

11. Landesschulmeisterschaft Faustballer kämpften beim TuS Heidkrug um Titel

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 06.06.2018, 18:40 Uhr

Delmenhorst 250 Spieler, 40 Mannschaften und herrliches Wetter: Das waren die 11. Landesmeisterschaften im Schulfaustball, die wieder einmal – zum 10. Mal in Folge – auf der perfekt hergerichteten Anlage des TuS Heidkrug am Bürgerkampweg stattfanden. Dabei präsentierten sich vor allem die Mädchen aus dem Landkreis Oldenburg stark.

Bei den Mädchen belegte in der Leistungsklasse III die Realschule Wildeshausen Platz drei. In der Leistungsklasse IV machten das Gymnasium Wildeshausen (1.), das Gymnasium Ahlhorn (2.) und die Realschule Wildeshausen (3.) die ersten drei Ränge unter sich aus. In der AK III siegte die erste Mannschaft des Gymnasiums Ahlhorn vor der eigenen Zweiten. Die Ahlhornerinnen wurden zudem Vierter in der AK IV.

In der Leistungsklasse III der Jungen belegten das Gymnasium Ahlhorn und die Realschule Wildeshausen die letzten Ränge vier und fünf. In der LK IV wurde Ahlhorn Zweiter vor dem Gymansium Wildeshausen. Die Waldschule Hatten II wurde in der Anfängergrupe II Dritter. Das Gymnasium Ahlhorn wurde in der AK IV Dritter.

Delmenhorster Mannschaften nahmen nicht teil. „Wenn man bedenkt, dass das Willmsgymnasium in den vergangenen Jahren regelmäßig und teilweise auch sehr erfolgreich an dieser Meisterschaft teilgenommen hat, ist das natürlich ein Wermutstropfen“, sagte Landesschulsportwart Christian Sondern.

Er dankte allen anderen fleißigen Helfer, dem Team des TuS Heidkrug um Uwe Gottschalk und Marion Grotheer, der Firma Sportastic für Sponsering und Oberbürgermeister Axel Jahnz für seinen Besuch.