Ein Angebot der NOZ

1:3-Pleite bei VSG Hannover VG Delmenhorst-Stenum verliert erneut

17.01.2016, 19:09 Uhr

Nächste Niederlage für die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum: Beim Tabellenzweiten VSG Hannover unterlag die Volleyball-Gemeinschaft mit 1:3.

Als die vierte Niederlage in Folge für die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum in trockenen Tüchern war, war Susanne Schalk zunächst ein wenig sprachlos. „Keine Ahnung, was da wieder los war. Es sah so aus, als wenn meine Männer das erste Mal überhaupt zusammengespielt hätten“, rätselte die VG-Trainerin über die 1:3 (20:25, 13:25, 25:23, 17:25)-Pleite bei der VSG Hannover. Für Schalk war die Niederlage e in Spiegelbild der zwei Heimniederlagen von vor einer Woche. Was sie damit meinte: Der Gegner war wieder einmal nicht übermächtig, doch die Leistung der VG in vielen Bereichen „einfach nur schlecht“ (Schalk).

Dabei startete Delmenhorst-Stenum gut und führte mit 5:1. Doch anstatt diesen Schwung mitzunehmen, produzierten die Gäste in der Folgezeit viele Eigenfehler – und gaben den Satz über 12:12 mit 20:25 ab. Im zweiten Durchgang klappte bei der VG so gut wie gar nichts; beim 13:25 war dieser schnell verloren. In Satz drei stellte Schalk anders auf, unter anderem gab nun Matthias „Oddo“ Sanders den Steller. Das machte sich bezahlt: Die VG zeigte „richtig Pep“ (Schalk) und gewann den Satz mit 25:23. In Satz vier verfielen die Gäste allerdings in alte Muster, wirkten lethargisch und machten zu viele Fehler. Mit 17:25 ging Satz vier verloren – und damit das Spiel.

Ihre nächste Begegnung bestreitet die VG am 30. Januar (Samstag, 15 Uhr) bei der VfR Voxtrup. „Wir müssen zunehmen, dass wir endlich mal wieder ein Spiel gewinnen“, sagte Schalk mit Blick auf die Tabellensituation, wo Delmenhorst-Stenum nur zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat.