Ein Angebot der NOZ

18. offene Woche in Dingstede GC Oldenburger Land lockt viele Golfer

Von Vera Benner, Vera Benner | 03.09.2016, 15:30 Uhr

Zum 20. Gründungsjubiläum des Golfclub Oldenburg Land (GCOL) haben mehr 200 Golferinnen und Golfer aus 22 Golfclubs an den Turnieren der 18. offenen Woche in Dingstede teilgenommen. Die meisten von ihnen starteten in mehreren Wettbewerben.

In Dingstede hieß es eine Woche lang „Golf, Golf, Golf“. Von Montag bis Samstag erstreckte sich das Turnier, an dem jeder die Möglichkeit bekommen sollte, selber zu spielen. Der GCOL bot eine besondere Neuheit: Zum ersten Mal wurde ein gemeinsames Essen und eine Rundenverpflegung organisiert.

Der erste Tag bestand aus zwei 9-Loch-Turnieren. Am Dienstag starteten die Frauen mit dem DiDaGo. Mittwoch spielten dann die Herren „ihr“ MiHeGo-Turnier. Natürlich kamen auch die Senioren nicht zu kurz: Der Donnerstag gehörte ihnen.

„Preis des Vorstands“ das Highlight am Samstag

Am Samstag wurde der Preis des Vorstands bei strahlendem Sonnenschein und recht heißen Temperaturen ausgespielt. Mehr als 50 Golferinnen und Golfer traten gegeneinander an und spielten um attraktive Preise. Die Gewinne wurden von Clubmitgliedern, der Geschäftsführung und dem Vorstand bereitgestellt. Neu war ebenfalls, dass der Kulturkreis Delmenhorst e.V. mit seinem Vorsitzenden Eckart Sohns (ebenfalls Mitglied GCOL) und die Galerie „HausBerGer“ die Preise für diese Turniere sponsorten.

Einen besonders guten Tag hatte Stefanie Heuer, Mitglied des ausrichtenden Golfclub Oldenburger Land. Sie gewann neben dem Brutto der Damen auch Nearest to the Pin und Longest Drive.

Den neu gestifteten Wanderpokal für das beste Nettoergebnis aller Klassen erspielte sich Tomke Fassmer mit 43 Punkten und einem neuen Handicap (HCP) von 26,8.