Ein Angebot der NOZ

2. Fußball-Bundesliga Frauen TV Jahn Delmenhorst verliert gegen BV Cloppenburg

Von Klaus Erdmann | 23.04.2018, 00:41 Uhr

Die Zweitliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst haben ihr Heimspiel gegen den BV Cloppenburg verloren. Sie mussten sich am Sonntag mit 0:3 (0:1) geschlagen geben.

Ein frühes Gegentor hat die Pläne der Fußballerinnen des Zweitligisten TV Jahn durchkreuzt: In der 6. Minute gelang dem BV Cloppenburg, der über eine der erfahrensten und cleversten Mannschaften dieser Spielklasse verfügt, durch Anna Johanning das erste Tor. „Wir wollten lange das Unentschieden halten“, verriet Jahns Cheftrainer Claus-Dieter Meier. Am Ende einer Partie, in der Aufsteiger TVJ insgesamt einen guten Eindruck hinterließ, hieß es 0:3 (0:1).

Jahn-Torhüterin Magdalena Flug verletzt sich

Bei Jahn war Mannschaftsführerin und Torhüterin Magdalena Flug während der ersten Halbzeit mit dem linken Fuß umgeknickt. Sie spielte bis zur Pause weiter, musste dann jedoch ausscheiden. Die zuverlässige Jannika Ehlers übernahm ihren Posten.

TV Jahn vergibt gute Chancen

Um im Rennen um die Plätze in der ab 2018/19 eingleisigen 2. Bundesliga weiterhin gute Karten zu besitzen, musste der Gast gewinnen. Das zeigte er von Anfang an. Er übte starken Druck aus und kam bereits in den ersten Minuten zu einigen Chancen. Nachdem Charoula Dimitriou die größten Gelegenheiten vergeben hatte, langte ihre freistehende Teamkollegin Johanning zu (6.). Zwei Minuten später ergab sich Jahns erste Möglichkeit, doch nach einem herausragenden Spielzug über Neele Detken und Anna Mirbach verfehlte Julia Hechtenberg mit einem 16-Meter-Schuss das Ziel. In der 18. Minute scheiterte Johanning am Pfosten. Ab Mitte der ersten Halbzeit agierte der spielerisch überlegene BVC nicht mehr so druckvoll. Bis zur Pause gestaltete Jahn das Spiel ausgeglichen.

Nach dem Wechsel standen Hechtenberg (49.) und Mirbach (56.) vor dem Ausgleich. Nach einem Foul von Lena Funke an Agnieszka Winczo traf Jannelle Flaws per Elfmeter zum 0:2 (59.). Sechs Minuten später rettete Nadine Poppen per Kopf auf der Linie. Nachdem ein Schuss von Nathalie Heeren abgeblockt wurde, konterte Cloppenburg und Winczo gelang das 0:3 (67.). In den letzten Minuten vergab BVC einen klareren Sieg.

Jahn-Trainer Claus-Dieter Meier lobt Abwehr

Cloppenburgs Trainerin Tanja Schulte zeigte sich mit dem Ergebnis, nicht jedoch mit der Leistung zufrieden: „Wir haben uns selbst Druck gemacht. Das Spiel war nicht locker. Die schnelle Führung hat uns nicht die gewünschte Sicherheit gegeben.“ Jahn habe die Chancen nicht reingemacht, sagte Meier. Die Abwehr habe gut gestanden. Der Trainer: „Gegenüber dem Hinspiel haben wir uns gesteigert.“ Jahn verlor es mit 0:6.