Ein Angebot der NOZ

2. landesoffene Abendsportfest DTV-Speerwerfer Torben Clemens Westphal jagt DM-Norm

Von Klaus Erdmann | 17.06.2016, 20:30 Uhr

Das zweite landesoffene Abendsportfest des Leichtathletik-Kreises Delme-Hunte beinhaltete auch die Titelwettkämpfe des Dachverbandes. 130 Aktive, die 32 Vereinen angehören, gehen an den Start.

„Vielleicht schafft Torben ja heute die Achtundfünfzig.“ Richard Schmid, Leichtathletik-Abteilungsleiter des Delmenhorster Turnvereins (DTV), hat bei diesen Worten zu Speerwerfer Torben Clemens Westphal geschaut, der sich auf der Jagd nach der Norm für die Deutschen Meisterschaft befindet. Westphal (Altersklasse U20), am Donnerstagabend einer der Teilnehmer des 2. landesoffenen Abendsportfestes des Kreises Delme-Hunte, verfehlte die geforderte Weite, blieb deutlich unter 58 Metern.

Westphal stieg mit 53,64 Metern in den Wettkampf ein. Der zweite Wurf bescherte ihm seine an diesem Abend beste Weite: 54,74. Den Sieg musste der Delmenhorster einem alten Bekannten überlassen: Nils Rudow. Der für den FTSV Jahn Brinkum startende Aktive warf den Speer im vierten Versuch 57,02 Meter weit. Mit 56,35 Metern verbuchte Rudow auch die zweitbeste Weite.

Wolfgang Budde mit der Resonanz zufrieden

Der Speerwurf gehörte zu den am meisten beachteten Disziplinen eines Sportfestes, an dem sich 130 Leichtathleten beteiligten. Sie vertraten 32 Vereine. „Das ist richtig klasse“, freute sich Wolfgang Budde, Vorsitzender des Kreises, über die gute Resonanz.

Jannik Schlüter, ein weiterer DTVer, der der Altersklasse U20 angehört, zählte zu jenen Akteuren, die im Stadion zweimal ins Rennen gingen. Schlüter benötigte für die 800 Meter 1:57,96 Minuten und siegte vor Lars Rolfes (OSC Damme), der mit 1:59,60 ebenfalls unter zwei Minuten blieb. Über die 5000 Meter lange Distanz belegte Schlüter nach 18:03,25 Minuten den ersten Platz.

Landesmeisterschaften Ende August im Delmenhorster Stadion

Ebenfalls zwei erste Positionen holten Lasse Urban (TV Hude) bei den Männern, Tom Fleuter (Hude) bei der Jugend M15, Karen de Groot (LGG Ganderkesee) bei den Frauen, Sandra Okosun (DTV) bei der Jugend U20, Imke Garde bei der Jugend U18 und Anke Iben (beide Ganderkesee) bei den Seniorinnen 55.

Für den 1. und 22. Juli lädt der Kreis zu Ferien-Abendsportfesten ein. Am 27. und am 28. August veranstaltet der Zusammenschluss der Leichtathleten die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Verbände Niedersachsen und Bremen. Diese Titelwettkämpfe sind für Jugendliche der Altersklassen U20 und U16 ausgeschrieben.