Ein Angebot der NOZ

24. Delmenhorster Radtouristikfahrt 320 Radsportler radeln um und durch Delmenhorst

Von Vera Benner, Vera Benner | 26.05.2017, 14:48 Uhr

Insgesamt 320 Radsportler haben an der 24. Delmenhorster Radtouristikfahrt (RTF) teilgenommen. 24 Radsportler kamen aus der Umgebung mit dem Rad nach Delmenhorst, dass heißt, sie kamen als sogenannte Sternfahrer.

Das gute Wetter hatte die Radfahrer aus allen Richtungen nach Delmenhorst gelockt. So reisten auch Radsportler aus Brandenburg an die Delme. Von den 320 Angereisten gehörten 57 Sportler dem Bund Deutscher Radfahrer an, 263 Fahrer fuhren nicht vereinsorganisiert.

inen unglücklichen Zwischenfall gab es gleich zu Beginn der Tour, da laut RVU-Pressesprecher Christian Evers „vermutlich böswillig umgestellte Ausschilderungen“ zu Umwegen führten. „Das nicht wirklich spaßig, da es bei den Wendemanövern von größeren Radfahrgruppen schnell auch zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr kommen kann“, sagte er.

Dennoch hätten die Radsportler ihre gute Laune nicht verloren, genossen die schöne Ausfahrt in die Wildeshauser Geest und erreichten zum größten Teil sturz- und unfallfrei das Ziel. „Bis auf die unvorhergesehenen Umwege am Anfang der Tour war der Verlauf also für uns sehr zufriedenstellend“, sagte Evers. „Insgesamt können wir sehr zufrieden mit dem Tag sein. Es waren sehr viele Leute da, und das Wetter hat super mitgespielt.“