Ein Angebot der NOZ

3. Delmenhorster Golfmeisterschaft Schaaf, Borowka und Co. erspielen 9000 Euro für den guten Zweck

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 24.05.2017, 13:49 Uhr

Bei den 3. Offenen Delmenhorster Golfmeisterschaften mit den Ex-Werder-Profis Thomas Schaaf, Uli Borowka und Matthias Hönerbach ist eine Spendensumme von 9000 Euro erspielt worden.

Wenn Menschen sich zusammenfinden, um gemeinsam etwas Gutes zu tun, dann lacht auch die Sonne. So geschehen auf dem Golfplatz Oldenburger Land in Dingstede. Dort fanden die 3. Offenen Delmenhorster Golfmeisterschaften statt. Mit Steigerungen in allen Bereichen: Nicht nur, dass die Teilnehmerzahl von 45 in 2016 auf nunmehr 54 Golfer anstieg, auch die Spendensumme kletterte um 2000 im Vergleich zum Vorjahr, weshalb eine Spendensumme von 9000 Euro zusammen kam. Darüber freuten sich Yvonne Ritzmann und Greta Fricke von Trauerland, Dieter Bühling vom Förderverein Palliativstation Delmenhorst sowie Holger von Seggern vom Verein Gesundheit im Kindersalter, die mit jeweils 3000 bedacht wurden.

Übergeben wurde der symbolische Scheck vom Schirmherr Thomas Schaaf und den Sponsoren Thomas Niekau (RDG), Werner Hübner (Ergo) und Hans-Ulrich Salmen (StadtWerkegruppe). Bei herrlichem Golfwetter siegten Renate Fuchs, Ursula Triesch, Dorle Rackebrandt und May-Britt Hahn. Platz zwei erspielten sich Steffen Hennicke, Uwe Schramm, Stefanie Hennicke und Michéle Wiegand. Matthias Hönerbach, Abby Brockmann, Thomas Schaaf und Thomas Niekau landeten auf dem dritten Platz. Nearest tot he Pin (Damen): Ursula Triesch (Oldenburger Land), Nearest tot he Pin (Herren): Ulrich Borowka (GOFUS), Nearest to the Line (Damen): Renate Hermansa (Oldenburger Land), Nearest tot he Line (Herren): Werner Hübner (Oldenburger Land).