Ein Angebot der NOZ

3:0-Sieg beim TSV Havelse Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst fast am Ziel

Von Klaus Erdmann | 25.04.2016, 11:30 Uhr

Die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst haben beim TSV Havelse mit 3:0 (1:0) gewonnen. Damit haben sie den fünften Tabellenplatz in der Abschlusstabelle schon fast sicher.

Durch das 3:0 (1:0) beim harmlosen TSV Havelse haben die Fußballerinnen des TV Jahn ihr Ziel – Platz fünf in der Abschlusstabelle der Regionalliga Nord – fast erreicht. Der Aufsteiger verpasste eiinen noch klareren Erfolg. „Wir hatten 15:2 Chancen“, berichtete Cheftrainer Claus-Dieter Meier.

TV Jahn kontert Gastgeberinnen aus

Bereits während der ersten zehn Minuten vergab der Gast drei gute Möglichkeiten. In der 25. Minute erzielte Anna Mirbach die Führung. Nach einem Freistoß von Nahrin Uyar traf sie per Fallrückzieher. Nach guter Vorarbeit von Yvonne Hügen erhöhte Jana Dasenbrock auf 2:0 (60.). Für das dritte Tor zeichnete Nathalie Heeren verantwortlich (87.). Jahn konterte nach einer Havelser Ecke über Neele Detken, die Heeren hervorragend bediente. Die Torschützin spielte die Schlussfrau aus und setzte den Ball ins Netz.

Konkurrent patzt

In der 70. Minute foulte TSV-Torhüterin Vanessa Ptok Jahn-Spielerin Heeren. Die Havelserin sah die Rote Karte. Uyar scheiterte mit dem Elfmeter am Innenpfosten. „Wir haben von Anfang an Druck gemacht“, sagte Meier. Die Mannschaft sei gut motiviert ins Spiel gegangen. Der Gastgeber sei lediglich bei Standards gefährlich gewesen. Torhüterin Magdalena Flug habe sich als sicherer Rückhalt erwiesen. ATS Buntentor, Konkurrent im Rennen um Rang fünf, kassierte eine überraschende 1:2-Heimniederlage gegen Schlusslicht Andervenne.