Ein Angebot der NOZ

6:8 die erste Saisonniederlage HC Delmenhorst erhält Warnschuss zur rechten Zeit

18.01.2016, 19:19 Uhr

Erste Saisonniederlage für den HC Delmenhorst: Der Hockey-Verbandsligist verlor sein Auswärtsspiel beim Club zur Vahr III mit 6:8 (2:5).

„Das war vielleicht ein Warnschuss zur rechten Zeit“, kommentierte Ulli Hader das 6:8 (2:5) des Herrenteams des Hockey-Clubs Delmenhorst beim Club zur Vahr III. Der Spielertrainer des Verbandsliga-Spitzenreiters und dessen Team mussten nach vier Siegen die erste Saisonniederlage hinnehmen. Delmenhorst (zwölf Punkte) führt vor Vahr III und dem HC Moormerland (jeweils sieben Zähler).

Jens Burghardt brachte den Club zur Vahr III (Ulli Hader: „Vahr hat einen Super-Kader und ist der beste Gegner in dieser Liga“) nach zwei Minuten in Führung. Stephen Kramer nutzte eine Ecke zum 3:2, ehe die Gastgeber bis zur Pause ein 5:2 vorlegten.

Der viermal erfolgreiche Burghardt und Tobias Tieste schraubten das Ergebnis bis zur 36. Minute auf 7:2. Nach dem 8:3 durch Busch (44.) hatten die Bremer ihr Pulver verschossen. Nils Hübner, Kramer und Robert Hader (Ecke) erzielten drei Treffer für die Gäste, doch für ein HCD-Erfolgserlebnis reichte es nicht mehr.

„Wir waren nicht griffig genug, meinte Ulli Hader. „Wir wussten, dass wir einem Gegner begegnen, der sich auf Augenhöhe befindet.“ Einige Spieler hätten einen schlechten Tag erwischt. HCD wechselte in der 26. Minute den Torwart – Malte Neubauer kam für Jannik Pleil – und nahm nach 40 Minuten Neubauer heraus, um mit Benjamin Schütt einen weiteren Feldspieler einzuwechseln. „Das war ein Schritt in die richtige Richtung“, betonte Ulli Hader.