Ein Angebot der NOZ

6:9 beim SV Wissingen TV Hude III lässt wichtige Punkte liegen

Von Andreas Giehl | 24.11.2015, 13:15 Uhr

Die Tischtennisspieler des TV Hude III haben ihre Bezirksoberliga-Partie bei SV Wissingen mit 6:9 verloren. Sie verpassten es, sich von den abstiegsgefährdeten Plätzen abzusetzen.

Die Hoffnung der Tischtennisspieler des TV Hude III, im Abstiegskampf der Bezirksoberliga zwei wichtige Zähler einfahren zu können, haben sich nicht erfüllt. Der Aufsteiger verlor nach hartem Kampf beim SV Wissingen mit 6:9. Nach der vierten Niederlage in Folge schrumpfte der Vorsprung des TVH zur Abstiegsregion weiter.

Huder erwischen schlechten Tag

Nach drei ärgerlichen 7:9-Pleiten, wollten die Huder in Wissingen die Talfahrt unbedingt stoppen. Mannschaftsführer Giuseppe Castiglione und seine Crew fuhren mit großen Erwartungen zum Tabellenvorletzten. Denn der schien schlagbar, war nach fünf Spielen und 1:9 Punkten noch ohne Sieg. Entsprechend geknickt zeigte sich der Huder Kapitän nach der Partie: „Nein, das war einfach kein gutes Spiel von uns. In den Doppeln lief es schon nicht richtig rund. Das hat sich später in den Einzeln später fortgesetzt. Unsere Chancenauswertung war ungenügend.“

Vorsprung zur Abstiegszone schrumpft

Hudes Dritte hat eine sehr gute Möglichkeit verpasst, einen beruhigenden Vorsprung zu den Abstiegsplätzen aufzubauen. Mit nun 6:10 Punkten wird die Lage in den Niederungen der Tabelle wieder deutlich ernster. Wissingen (3:9) ist nah herangerückt. Mannschaften wie Ankum (2:12) und Bawinkel (1:11) sind noch mit Spielen im Rückstand. Und die Huder rechnen sich im letzten Hinrundenspiel gegen den Aufstiegsaspirant Belm-Powe nichts aus.

Partie dauert vier Stunden

In Wissingen entwickelte sich an den Tischen ein zäher Kampf auf Augenhöhe. Das Match dauerte fast vier Stunden und war bei nicht weniger als zehn Fünf-Satz-Spielen von hoher Intensivität geprägt. Schlussendlich mit dem besseren Ende für die Hausherren. Die holten nach dem 6:6 die letzten drei Einzel.