Ein Angebot der NOZ

9:5-Heimsieg über SV Wissingen TV Hude III setzt Aufwärtstrend fort

Von Andreas Giehl | 29.02.2016, 18:12 Uhr

Die Bezirksoberliga-Tischtennisspieler des TV Hude III sind im Jahr 2016 weiter ungeschlagen. Sie feierten gegen den SV Wissingen einen 9:5-Heimsieg.

Der Abstiegskampf in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Männer ist in dieser Spielzeit eine „harte Nummer“. Aber der TV Hude III hat nach dem wichtigen 9:5 gegen den SV Wissingen weiter alle Chancen auf Platz sieben, der den direkten Ligaverbleib bringen würde. Doch bei aller Freude, die Huder wissen: Der Heimsieg war nur ein Schritt auf einen noch langen Weg. „Der Abstiegskampf ist hammerhart. Aufgrund der vielen Überraschungen in der Liga stehst du Woche für Woche enorm unter Zugzwang. Aber mehr als gewinnen können wir nicht“, sagte Giusepee Castiglione.

Jeder Huder trägt sich in Siegerliste ein

Zu Beginn der Rückrunde war Wissingen mit drei Siegen in Folge ein Befreiungsschlag gelungen. Die Mannschaft setzte sich damit von der Gefahrenzone in das gesicherte Mittelfeld ab. Auch Hudes Dritte verzeichnet in der zweiten Halbserie einen Aufwärtstrend. Zuletzt trotzte man sogar Tabellenführer Olympia Laxten einen Punkt ab. Und sie behielt im Duell der beiden in 2016 Ungeschlagenen die Oberhand. Die Truppe um Spitzenspieler Julian Meißner legte schon im ersten Teil der Partie mit einer 6:2-Führung den Grundstein. Ausfälle verzeichnete sie keine. Jeder Spieler trug sich im Einzel in die Siegerliste ein. Castiglione und Andreas Lehmkuhl, Hudes Nummer vier und fünf, feierten sogar zwei Einzelsiege.

Am Sonntag bezwang der BV Essen die Wissinger ebenfalls. Dadurch liegt der TVH mit 10:14 Punkten weiter hinter Essen (11:15) auf dem Abstiegsrelegationsplatz.