Ein Angebot der NOZ

99. Hockey-Jugendturnier HC Delmenhorst ernet viel Lob

Von Klaus Erdmann | 03.11.2015, 21:26 Uhr

Der HC Delmenhorst freut sich über viel Lob, das er für sein Hockey-Jugendturnier 2015 erhalten hat. Die vier Vertretungen des Gastgebers beenden die Veranstaltung, die zum 99. Mal ausgetragen wurde, mit Erfolgserlebnissen. Der Jugendausschuss des Vereins sortiert sich neu.

„Alle waren zufrieden“, sagt Ulli Hader. „Es gab nur positive Stimmen“, berichtet Carola Snopienski, die ebenfalls dem Jugendausschuss des Hockey-Clubs Delmenhorst (HCD) angehört. Angesichts der erfreulichen Kommentare der Gäste wundert es nicht, dass sich die Verantwortlichen des Vereins mit dem Verlauf des 99. Jugend-Hallenturniers zufrieden zeigten. Das gilt sowohl in organisatorischer als auch in sportlicher Hinsicht.

22 Mannschaften – Mädchen und Knaben A, männliche und weibliche B-Jugendliche – beteiligten sich in den Hallen am Stadion und Am Wehrhahn an den Wettbewerben.

HCD II wird Turniersieger

„Der Modus war gut und die Felder waren relativ ausgeglichen“, betonte Hader. Bei den Knaben A behauptete sich der HCD II (Hader: „Eigentlich sind es B-Knaben“), der im Endspiel den Harvestehuder THC mit 1:0 bezwang. Bei den Mädchen A besiegte der SC Düsseldorf die Harvestehuderinnen mit 2:0. Bei der weiblichen Jugend B ging der erste Rang an Harvestehude (2:1 gegen Rot-Weiß München) und bei der männlichen B-Jugend verbuchte Düsseldorf durch ein knappes 2:1 über den Bietigheimer HTC, der erstmals bei einem Turnier des HCD an den Start ging, die Spitzenposition.

Gelungene Fete

„Es ist schön, dass unsere Mannschaften ihre letzten Spiele gewonnen haben“, sagte Hader, der zudem von einer gelungenen Fete im Clubhaus an der Lethestraße berichtete. Die Aktiven aus München fühlten sich sichtlich wohl und nutzen das gute Wetter zu einer kurzen Open-Air-Trainingseinheit im benachbarten Stadion. Zudem bedankten sich die Münchener für die Gastfreundschaft auf ihre Art und überraschten Kerstin Bender, Mitglied des Organisationsteams, mit einem Ständchen.

Aufgaben sollen auf mehrere Schultern verteilt werden

Der Jugendausschuss des HCD, der das 99. Jugendturnier gemeinsam mit weiteren Clubmitgliedern veranstaltet hat, sortiert sich neu. Bislang haben Hader, Snopienski, Stephanie Lersch und Andrea Schreiber diesen Zusammenschluss gebildet. Hinzu kommen sollen die Jugendsprecher Jens Hübner und Julia Thölken. „Wir wollen möglichst noch zwei weitere Personen gewinnen“, sagt Snopienski. „Wir wollen die Aufgaben neu strukturieren und sie auf mehrere Schultern verteilen.“ Der Ausschuss betrachte sich als Bindeglied zwischen den Trainern und dem Verein sowie den Eltern.

Für das 100. Jugend-Halenturnier des Hockey-Clubs Delmenhorst gibt es noch keinen Termin. „Angedacht ist das Frühjahr“, sagt Hader.