Ein Angebot der NOZ

A-Jugend-Bezirksliga Derbysieg für den TuS Heidkrug – 2:1

Von Klaus Erdmann | 05.05.2016, 17:36 Uhr

In einem Nachbarschaftsderby der Fußball-Bezirksliga der A-Jugend hat sich der TuS Heidkrug beim VfL Wildeshausen mit 2:1 behauptet. Im Spitzenspiel kassierte die Spielgemeinschaft Delmenhorst mit dem 2:5 gegen den VfL Löningen eine deutliche Niederlage.

 A-Junioren, VfL Wildeshausen – TuS Heidkrug 1:2 (0:1). Wildeshausens Trainer Martin Stendal berichtet von einer „verschlafenen ersten Halbzeit“. Einige Spieler hätten nicht ihre Normalform erreicht. Heidkrug sei zu einigen Chancen gekommen, die VfL-Schlussmann Mike Backhus aber in großartiger Manier pariert habe. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erzielte Luca Reinhold mit einem 20-Meter-Schuss, den ein Wildeshauser abfälschte, das 0:1.

Nach dem Seitenwechsel, so Stendal, sei der Gastgeber nicht wiederzuerkennen gewesen. Wittekinds Torjäger Shqipron Stublla glich nach 47 Minuten aus. Es entwickelte sich ein interessantes und kampfbetontes Spiel, in dem sich für beide Seiten gute Möglichkeiten ergaben. „Ein Freistoß, von dem weder die Rot-Weißen noch die Gäste wussten, warum er gegeben wurde, führte zur erneuten Führung der Heidkruger“, so Stendal. Marcel Stegemann langte in der 58. Minute zu, wobei die Wildeshauser Spieler nicht schnell genug hinter den Ball kamen. Aufgrund der starken zweiten Halbzeit wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, betont der Coach des VfL.

 BV Garrel – TSV Ganderkesee 2:3. Die Ganderkeseer verbesserten sich durch ihren siebten Saisonsieg auf den siebten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Neu-Trainer Rene Künnemeier besaß in Christian Fitzgibbon einen zweifachen Torschützen. Der dritte Treffer der TSVer ging auf das Konto von Byron Lee Garcia.

 SG Delmenhorst – VfL Löningen 2:5 (0:1). Beim Gastspiel des Tabellenzweiten beim -dritten gab es ein deutliches Ergebnis. Löningen vergrößerte den Vorsprung auf neun Punkte. Der Gast legte durch Hannes Brundiers (26.) und Jannes Ostermann (47.) zwei Treffer vor. Nach dem 1:2 (54.) gelang Ostermann das 1:3 (60.) Im Anschluss an das 2:3 (68.) sorgte Nico Niemeyer mit seinen Toren in der 71. und 85. Minute für klare Verhältnisse.

 B-Junioren, BV Cloppenburg – SG Delmenhorst 3:2 (0:1). Die Spielgemeinschaft ging durch Jan Kastens in der 27. Minute in Führung, musste dann jedoch Treffer von Mick Niendorf (45.), Jonas Niemann (49.) und Felix Pollex (58.) einstecken. Jan Adolph setzte nach 77 Minuten den Schlusspunkt unter das 3:2.

 TSV Ganderkesee – JSG Lastrup 2:4 (0:2). Der Gast quittierte gegen den Tabellendritten die neunte Saisonniederlage im 18. Punktspiel. Lasse Koop, dem das erste Tor nach 23 Minuten gelang, Moritz Kalyta (37.) und Dirk Westerhoff (43.) legten ein 3:0 vor. Ganderkesees Treffer durch Aaron-Melvin Dixon (61.) und Jordan Porath (66.) beantwortete der zweifache Torschütze Koop in der 70. Minute mit dem 4:2.

 TuS Heidkrug – 1. FC Nordenham 7:0 (5:0). Die Heidkruger schlossen durch ihren 14. Dreier nach Punkten zum führenden SV Brake auf. Beide Mannschaften melden 44 Zähler. Allerdings hat der Spitzenreiter eine Partie weniger bestritten. Die Nordenhamer fielen auf Rang zwölf und damit den ersten Abstiegsplatz zurück.

Bereits nach einer Viertelstunde führten die Schützlinge von Andreas Mann mit 3:0. Nach der Pause schickte der Trainer gleich vier neue Spieler auf das Feld. Als besonders torhungrig erwies sich Fabian Herrmann, der gleich viermal zulangte. Jeremy-Shan Rostowski steuerte zwei Treffer bei. Nordenhams Nazmi Cinko unterlief ein Eigentor, das in der 69. Minute zum 6:0 führte.

 B-Juniorinnen, 1. FC Ohmstede – TV Jahn 6:1 (1:0). Neben lediglich vier Punkten befinden sich nunmehr 10:97 Tore auf dem Konto des Schlusslichtes. Beim Tabellenzweiten trugen sich dreimal Ilayda Mersinlioglu (41., 48., 51.), in zwei Fällen Greta Meinke (44., 68.) und Rosanna Anders (18.) in die Liste der Torschützinnen ein. Für die Delmenhorsterinnen traf Neomi Fabienne Famulla zum 1:5.