Ein Angebot der NOZ

A-Jugend-Bezirksliga SG Delmenhorst ist Meister, Wildeshausen steigt ab

26.05.2017, 13:19 Uhr

Obwohl die beiden direkt betroffenen Mannschaften keine Spiele bestritten haben, sind weitreichende Entscheidungen gefallen. In der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren ist der SG Delmenhorst der Titel vor den letzten Partien nicht mehr zu nehmen. Der VfL Wildeshausen hingegen steht als Absteiger fest.

Die Delmenhorster profitierten vom 2:3, das Verfolger SG Emstek/Höltinghausen beim TSV Abbehausen kassierte. SG-Trainer Andreas Füller, der während des Spiels arbeiten musste, berichtet: „Axel Hein, Vater unseres Spielers Thade, hat für die Elterngruppe den Live-Ticker gemacht. Das war wie im Radio.“ Natürlich sei es schöner, wenn man auf dem Platz gewinnt, fügte Coach Füller hinzu aber: „Es herrschte große Begeisterung. Uns ist allen ein Stein vom Herzen gefallen.“

Die Spielgemeinschaft belegt mit nach 25 Begegnungen mit 63 Punkten und 85:15 Toren den ersten Rang. Der Tabellenzweite SG Emstek/Höltinghausen meldet 58 Zähler und 75:32 Tore. Das letzte Punktspiel absolvieren die Delmenhorster A-Jugendlichen am Samstag, 10. Juni, 16 Uhr, bei der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte.

Die Wildeshauser müssen die Liga verlassen. Der Rückstand des Tabellenvorletzten gegenüber GVO Oldenburg beträgt sechs Punkte. Zwar stehen noch zwei Begegnungen aus, doch das Torverhältnis der Oldenburger (minus 51), die sich durch das 3:2 über die SG Essen/Bevern abzusetzen vermochten, ist deutlich besser als das der A-Junioren des VfL Wittekind (minus 81).