Ein Angebot der NOZ

A-Jugendfußball TuS Heidkrug rückt auf Platz drei vor

Von Klaus Erdmann | 12.11.2018, 20:49 Uhr

Durch das 5:0 gegen die JSG Wardenburg haben die A-Junioren des TuS Heidkrug in der Fußball-Bezirksliga Platz drei erobert. Der führende VfL Stenum verlängerte seine Erfolgskette mit einem 7:1 beim TuS Eversten. TV Jahn und TSV Abbehausen trennten sich mit einem 3:3 und die SG DHI Harpstedt musste beim FC Rastede ein 1:7 quittieren.

 TuS Heidkrug – JSG Wardenburg 5:0 (1:0). „In der zweiten Halbzeit war es eine klare Sache“, berichtete Heidkrugs Trainer Andreas Pietsch: „Ich habe in der Pause eine kleine Ansprache gehalten.“ Der anfangs etwas behäbige TuS erhöhte in Hälfte zwei das Tempo. Mit einem Doppelschlag sorgte Marcel Marquardt für die Vorentscheidung (53. und 56. Minute). „Das waren zwei wichtige Siege“, meinte Pietsch nach dem 5:0 und dem vorausgegangenen 10:0 in Wildeshausen. Heidkrug kletterte auf Platz drei und liegt mit 23 Punkten aus elf Spielen deutlich hinter dem VfL Stenum (34/12) und GVO Oldenburg (30/11). Die einzige Niederlage kassierte der Tabellenzweite am 15. September mit dem 2:3 gegen Heidkrug. „Danach haben wir etwas den Faden verloren“, sagt Pietsch und erinnert an das 1:1 beim FC Rastede und das 2:3 beim TuS Eversten. Tore: 1:0 Stolle (5.), 2:0 Marquardt (53.), 3:0 Marquardt (56.), 4:0 Herrmann (68.), 5:0 Herrmann (80.).

 TV Jahn – TSV Abbehausen 3:3 (1:1). Die Frage, ob er mit der Punkteteilung zufrieden sei, beantwortete Jahns Trainer Rene Rohaczynski mit einem „jein“. In der 27. Minute sah sein Spieler Ali Kanli nach einem Handspiel auf der Torlinie die Rote Karte. „Wenn man lange mit zehn Mann spielt, muss man eigentlich zufrieden sein“, erklärte der Coach. Aber Jahn habe auch in Unterzahl die bessere Mannschaft gestellt und stand vor einem Sieg. „Es ärgert mich, dass wir die drei Punkte nicht geholt haben“, betonte Rohaczynski. Gleichwohl sei er insgesamt mit der Leistung zufrieden. Per Elfmeter brachte Dennis Wego die Abbehauser in Führung (29.). In der 42. Minute glich Aaron-Melvin Dixon aus. Vier Minuten nach Wiederanpfiff markierte Wego das 1:2. Das 2:2 ging in der 66. Minute auf das Konto von Ali Aluclu. Nach Enrico Köhlers 3:2 (84.) lange erneut Wego zu (85.). Anschließend, so Rohaczynski, sei dem TVJ nach einem Foul an Aluclu ein Elfmeter verweigert worden. Die Delmenhorster fielen auf die fünfte Position zurück.

 TuS Eversten – VfL Stenum 1:7 (1:6). Nach dem frühen Gegentor, das Lasse Pierrets in der 2. Minute erzielte, lief die Tormaschine des Tabellenführers auf Hochtouren. Felix Oetjen (6.), Jan-Luca Rustler (13.) und nochmals Oetjen (16.) sorgten innerhalb von lediglich elf Minuten für das 3:1. Noch eiliger hatten es Silas-Bent Dohrmann (34.), Tom Geerken (36.) und Mike Oliver Hartwig (40., Elfmeter), die für ihre drei Tore nur sieben Minuten benötigten. Den Schlusspunkt unter das 7:1 setzte Geerken in der 85. Minute. Er liegt in der Torjägerliste der A-Junioren-Bezirksliga mit nunmehr 17 Treffern in Führung. Am Samstag bestreiten der VfL und GVO auf der Anlage am Stenumer Kirchweg das Gipfeltreffen. Es beginnt um 14.30 Uhr.

 FC Rastede - SG DHI Harpstedt 7:1 (4:0). Die Gäste (11.) gehören dem Kreis jener fünf Teams an, die einen Abstiegsplatz belegen. Nach 30 Minuten lagen die Harpstedter mit 0:4 zurück. Tore: 1:0 Arabzada (4.), 2:0, 3:0 Scheffler (14., 24.), 4:0 Helms (30.), 4:1 Volkmer (48.), 5:1 Eigentor Lehmkuhl (49.), 6:1 Meyer (85.), 7:1 Korth (89.).