Ein Angebot der NOZ

A-Junioren-Bezirksliga TSV Ganderkesee verspielt 2:0-Vorsprung

Von Klaus Erdmann | 21.03.2016, 18:37 Uhr

In den Fußball-Bezirksligen der A-, B- und C-Junioren hat das Trio der SG Delmenhorst drei Siege eingefahren. In einem Derby der A-Jugend musste sich der TSV Ganderkesee gegen den VfL Wildeshausen nach 2:0-Führung mit einem 2:2 begnügen. In einem weiteren Nachbarduell behaupteten sich die C-Jugendlichen des VfL Stenum in Heidkrug mit 3:1.

 A-Junioren, JSG Lastrup – SG Delmenhorst 2:4 (1:2). Ein Doppelschlag von Johannes Artan (17. und 19.) bescherte dem Gast ein 2:0. In der 24. und 67. Minute traf Malte Jakoby für Lastrup/Kneheim/Hemmelte. Durch zwei Treffer von Devin Isik (84. und ersten Minute der Nachspielzeit) kam Delmenhorst, das spielerisch glänzte, zum verdienten Sieg. Nach dem Ausgleich übernahm die SG die Regie.

 TSV Ganderkesee – VfL Wildeshausen 2:2 (2:0). „Am Ende wussten die Rot-Weißen nicht, ob sie weinen oder lachen sollten“, meinte Wittekinds Trainer Martin Stendal. Ihm und seinem Kollegen Martin Wollenweber standen nur zwölf Spieler zur Verfügung. Ganderkesee war in der ersten Halbzeit überlegen, erarbeitete sich gegen die kompakt stehende VfL-Abwehr aber nicht viele Chancen. Dann erlebte der Gast „schwarze Minuten“ (Stendal), brachten Alptekin Tüzer (41.) und Paul Kohlschein (44.) die Elf von Sven Apostel mit 2:0 in Führung.

Nach der Pause sorgte der eingewechselte Wildeshauser Meawyn Othman, der zuvor in dieser Saison noch nicht zum Einsatz kam, für Aufsehen. In der 49. Minute gelang ihm mit einem 20-Meter-Schuss der Anschluss. Nach 55 Minuten markierte er nach einer Hereingabe des engagierten Kevin Kari das 2:2. Im Anschluss vergab Wildeshausen durch Kari und Shqipron Stublla drei gute Chancen. „Aufgrund der mannschaftlich geschlossenen Leistung war der Punkt hochverdient“, unterstrich Stendal.

 B-Junioren, SG Ramsloh – SG Delmenhorst 3:4 (1:3). Der Vierte der Tabelle legte durch Jan Kastens, dem zwischen der 25. und 33. Minute ein Hattrick gelang, drei Tore vor. Der Hausherr verkürzte durch Tom Hinrichs auf 2:3. Nach dem 2:4 durch Timo Füller (56.) setzte Hinrichs nach 77 Minuten den Schlusspunkt unter das 3:4.

 SG Emstek – TSV Ganderkesee 2:3 (1:0). Der von Jan Badberg trainierte TSV verbesserte sich durch diesen Erfolg beim Tabellennachbarn auf den neunten Rang. Steffen Hermes brachte die Spielgemeinschaft Emstek/Höltinghausen bereits nach zwei Minuten in Führung. Aaron-Melvin Dixon, der sich in der 49. und 77. Minute in die Liste der Torschützen eintrug, traf für die Ganderkeseer. Das 2:2 durch Öcelan Gündüzh fiel nur eine Minute später. In der ersten Minute der Nachspielzeit brachte Jannis Bücking den Sieg der Gäste unter Dach und Fach.

 C-Junioren, SG Delmenhorst – SG Ramsloh 7:0 (2:0). Der Spitzenreiter zeigte sich von der zweiten Saisonniederlage (0:1 in Stenum) gut erholt und fertigte das sieglose Schlusslicht Ramsloh/Strücklingen/Scharrel mit 7:0 ab. Tyron Bare sorgte im Alleingang für das 3:0. Nach dem 4:0 durch Kassem Rashrash erzielte Bare zwischen der 53. und 68. Minute mit einem Hattrick das 7:0. Das 6:0 gelang ihm, der die Torjägerliste der Bezirksliga mit 17 Treffern anführt, mit einem Elfmeter.

 TuS Heidkrug – VfL Stenum 1:3 (0:2). In diesem nachbarschaftlichen Treffen sorgten Elias Mihailidis und Alexander Kohlhaupt für das 0:2. Igor Harkovskis 1:2 (37.) beantwortete Felix Oetjen nach 62 Minuten mit dem dritten Stenumer Treffer.

 VfL Wildeshausen – SV Hansa Friesoythe 0:6 (0:3). Der VfL, der als Neunter den ersten Nicht-Abstiegsplatz belegt, musste gegen den Tabellendritten die achte Niederlage im 13. Spiel quittieren.