Ein Angebot der NOZ

A-Junioren gewinnen 2:1 in Brake Defensive der SG Delmenhorst glänzt erneut

Von Klaus Erdmann | 17.10.2016, 16:35 Uhr

Durch das 2:1 im Spitzenspiel beim SV Brake haben die A-Junioren der SG Delmenhorst ihre führende Position in der Fußball-Bezirksliga Weser-Ems II gefestigt. Niederlagen gab es hingegen für den TSV Ganderkesee (2:4 gegen JSG Lastrup) und VfL Wildeshausen (0:4 gegen VfL Löningen). Das Spiel des TuS Heidkrug gegen SG Essen wurde abgesetzt.

SV Brake – SG Delmenhorst 1:2 (1:1). Auf dem „heißen Pflaster“ (SG Trainer Andreas Füller) glänzte einmal mehr die Defensive des Tabellenführers. Beim Vierten erarbeitete sich der Gast mehr Anteile und kam zu den klareren Chancen. Das 1:0 durch Jonas Koletzki (Elfmeter nach Handspiel von Lucas Meinlschmidt, 44.) beantwortete Thade Hein mit dem Ausgleich (45. + 1). Er köpfte eine Freistoß-Vorlage von Collin Bollmann in die Maschen. Nach einer Ecke erzielte Hein das 1:2 ebenfalls per Kopf (83.).

In der hektischen Schlussphase konnte die SG ihre Konter nicht zu nutzen. Füller sprach seiner Elf ein Gesamtlob aus und hob insbesondere die Leistungen von Torwart Maximilian Hiller („Er strahlt Ruhe aus und hat bravourös gehalten“), Paul Fuhrken und Hein hervor. Mit Leon Türyaki meldet Füller einen neuen Spieler. Er kann nach der Winterpause eingesetzt werden. Füller: „Er war früher bereits bei uns und spielte zuletzt für Union Bremen.“

Am Dienstagabend, 19.30 Uhr, treten die A-Junioren der SG Delmenhorst im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs auf Bezirksebene beim JFV Varel an. Der Gastgeber belegt in der Bezirksliga Weser-Ems I Rang drei.

TSV Ganderkesee – JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte 2:4 (0:3). Durch Gegentore, die Jonas Rempe (3.) und Christopher Thiel (19., 21.) erzielten, lag der TSV, der den ersten Abstiegsplatz einnimmt, gegen den Tabellensiebten bereits nach 21 Minuten mit 0:3 zurück. Dennis Hasselberg sorgte für das 2:3 (76. und 87.), doch ein Eigentor von Kieron Hoffmann (90.) besiegelte die Niederlage endgültig.

VfL Wildeshausen – VfL Löningen 0:4 (0:3). Nach drei Siegen in Folge musste sich der VfL-Nachwuchs dem Dritten beugen. Enrico Zwirchmair (1., 42.), Leon Klose (7.) und Hannes Brundiers (87.) trafen für den Gast.

TuS Heidkrug – SG Essen/Bevern abgesetzt. Heidkrugs Trainer Ralf Faulhaber („Der Essener Kollege hat am Donnerstagabend von einer Grippewelle berichtet“) bezeichnete die Absetzung als „etwas merkwürdig“. Er sei durch den Staffelleiter von der Verlegung informiert worden, ohne sich zuvor mit der Absetzung einverstanden erklärt zu haben.