Ein Angebot der NOZ

Aachen Dressage Youngstars 2018 Antonia Busch-Kuffner vom RV Ganderkesee wird Vierte

Von Lars Pingel | 11.12.2018, 10:01 Uhr

Die Dressurreiterin Antonia Busch-Kuffner vom RV Ganderkesee hat beim internationalen Turnier „Aachen Dressage Youngstars 2018“ mit ihrem Pony Daily Pleasure in der Gesamtwertung Platz vier belegt.

Die Dressurreiterin Antonia Busch-Kuffner vom RV Ganderkesee hat beim internationalen Hallenturnier „Aachen Dressage Youngstars“ starke Leistungen geboten. Mit ihrem Pony Daily Pleasure belegte sie nach drei Wertungsprüfungen mit 211,416 Punkten den vierten Platz.

Der Sieg bei den Ponyreitern (U16) ging an Johanna Kullmann vom RFV Brünen, die als Titelverteidigerin nach Aachen gereist war, mit Champ of Class (218,607). Sie ritt dreimal auf Platz eins. Zweite wurde Shona Benner vom RFV Billerbeck mit Der klene Sunnyboy (216,594) gefolgt von Frederikke Gram Jacobsen aus Dänemark mit Gee Gee (212,02).

Antonia Busch-Kuffner reitet starke Kür

In der Albert-Vahle-Halle, die auf dem Gelände liegt, auf dem auch der CHIO ausgetragen wird, starteten die Ponyreiter zuerst in einer Prüfung, in der die Aufgaben der internationalen Mannschaftswettbewerbe präsentiert werden mussten. Busch-Kuffner und Daily Pleasure wurden mit 68,524 Prozent bewertet, waren damit nicht platziert. Das schafften sie dann als Achte in der Prüfung mit den Lektionen des internationalen Einzelwettbewerbs (68,559 Prozent). Damit qualifizierte sich Busch-Kuffner für die Dressur-Kür, die die besten zwölf Paare reiten durften. Dort trumpften die Ganderkeseerin und ihr siebenjähriges Pony groß auf. Sie wurden mit starken 74,333 Prozent benotet: Platz drei. Die Bewertungen aus den drei Konkurrenzen wurden dann addiert, daraus ergab sich die Gesamtwertung.