Ein Angebot der NOZ

Abteilungsversammlung Castiglione zum Fußball-Obmann beim TV Jahn gewählt

Von Frederik Böckmann | 24.02.2015, 19:35 Uhr

Seit Montagabend ist es offiziell: Marco Castiglione ist neuer Fußball-Obmann beim TV Jahn Der Jahn-II-Spieler wurde auf der Abteilungsversammlung ohne Gegenstimme gewählt.

Castiglione hatte das Amt im vergangenen Sommer von Knut Hinrichs zuerst kommissarisch übernommen. Die Jugendleitung bilden Michaela Füller und Michael Meyer (zuvor ebenfalls kommissarisch tätig), während Bernd Hannemann und Petra Zimolong als Vorsitzende der Frauen-Abteilung bestätigt wurden.

Im sportlichen Bereich hoffen die Jahner, dass die Spielgemeinschaft JDH mit dem TuS Hasbergen und dem Delmenhorster TB weitergeführt wird. „Wir haben daran Interesse“, betont Castiglione. Er hofft außerdem, dass die dritte Herren, die zur Zeit eine Spielgemeinschaft mit dem TuS Heidkrug bildet, in Zukunft wieder eigenständig agiert.

Kritisch sieht der TV Jahn weiterhin die angestrebte Fusion mit fünf anderen Kreisen. Im administrativen Bereich sei eine Zusammenarbeit sinnvoll, erklärte Castiglione. Auf der sportlichen Ebene sehe der TV Jahn aber „kaum etwas Positives“. Vor allem die angedachte Fusionsliga – die in ihrer zukünftigen Form der alten Bezirksklasse ähnelt – kritisieren die Jahner wegen möglicher weiter Fahrten, hoher Schiedsrichterkosten und fehlenden Zuschauern.

Am Donnerstag berät der Fußball-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst, ob der Kreis-Vorstand seine Gespräche mit den anderen fünf Kreisen Oldenburg-Stadt, Ammerland, Friesland, Wesermarsch und Wilhelmshaven fortführen soll.