Ein Angebot der NOZ

Atlas hofft auf mehr als 1000 Fans „Diebische“ Vorfreude auf das Delmenhorster Stadtderby

Von Klaus Erdmann | 15.04.2015, 11:30 Uhr

VIP-Zelt, VIP-Loge, „Schnelleingang“ und ein DJ: Der SV Atlas will das Delmenhorster Fußball-Derby gegen SV Tur Abdin in einem besonderen Rahmen präsentieren.

Delmenhorst. Samstag, 17.30 Uhr, Stadion, Delmenhorst. Die Saison in der Fußball-Bezirksliga befindet sich auf der Zielgeraden. Der Tabellenzweite (SV Atlas) empfängt den Dritten (SV Tur Abdin) nicht nur zum Spitzenspiel, sondern auch zum Ortsderby . Zehn Grad, Sonne und schwacher Wind aus Nordnordwest (Prognose der Wetterexperten). Fußballherz, was willst du mehr?

Atlas baut auf „Team Heimspiel“

Die Vorfreude ist allerorten groß. Jörg Borkus bildet natürlich keine Ausnahme. „Wir freuen uns diebisch“, sagt der Vorsitzende des SVA. Natürlich gibt es noch viel zu tun. Man sei, so der Vereinschef, voll in den Vorbereitungen. Am Spieltag können sich die Verantwortlichen auf das „Team Heimspiel“ stützen. „Es sind mittlerweile fast 30 Leute, die einheitlich gekleidet sind“, berichtet Borkus nicht ohne Stolz.

Bühne für Stadionsprecher und DJ

Atlas präsentiert das Treffen mit Tur Abdin in einem besonderen Rahmen. So baut der Verein vor der VIP-Lounge ein VIP-Zelt auf. In beiden Bereichen empfängt Atlas ab 17 Uhr Gäste. Ebenfalls in der Nähe des Eingangs zum Stadiongebäude befindet sich eine kleine Bühne, von der aus der Stadionsprecher und ein Discjockey die Zuschauer informieren und unterhalten.

Atlas rechnet mit weniger Fans als im Hinspiel

Apropos Zuschauer: „Ich wäre glücklich, wenn wir die 1000er-Marke knacken“, beantwortet Borkus die Frage nach dem erhofften Besuch. Und: „Die 1800 Zuschauer, die das Hinspiel gesehen haben, werden wir nicht wieder erreichen.“ Bastian Fuhrken, der mit Tammo Renken das Atlas-Manager-Duo bildet, sieht es ebenso: „Wenn über 1000 Zuschauer kommen, bin ich zufrieden.“

Karte im Vorverkauf ermöglicht schnelleren Eingang

Einige dieser vielen Zuschauer – Gäste, Dauerkarteninhaber und Fußballfreunde, die ihre Eintrittskarte bereits im Vorverkauf erworben haben – können den Hauptplatz des Stadions durch einen „Schnelleingang“ betreten. Karten (Sitzplatz: fünf Euro, Stehplatz: drei Euro) im Vorverkauf gibt es im Vereinslokal „Jan Harpstedt“ (Hasporter Damm 100), in den Total-Tankstellen an der Syker Straße 74 und am Hasporter Damm 200, im Intersport Sporthof, Lange Straße 123/126, und bei Taxe Borkus, Industriepark 6, in Ganderkesee. Der Chef dieses Taxi-Unternehmens und Vorsitzende des SV Atlas ist optimistisch. „Die Vorzeichen sind gut“, sagt Jörg Borkus.