Ein Angebot der NOZ

Auch Grüppenbühren II verliert TV Neerstedt II setzt Vorgaben nicht um

Von Jörg Schröder | 23.10.2017, 18:07 Uhr

In der Weser-Ems-Liga gab es für die Handballer des TV Neerstedt II und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II an diesem Wochenende keine Punkte.

 Rastede - Grüppenbühren/Bookholzberg II 30:27. Gegen den starken Gastgeber, der bisher keinen Minuspunkt auf dem Konto hat, tat sich die HSG von Beginn an recht schwer. 0:3, 6:11 und 13:16 (Halbzeit) lag Grüppenbühren/Bookholzberg II zurück. In der Pause schien Trainer Hauke Dierks die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Deckung war nun wesentlich stabiler, im Angriff entwickelten die Spieler deutlich mehr Zug zum Tor. Über 17:17 (34.) und 27:27 (56.) blieb die Partie fast bis kurz vor Schluss offen. Doch Rastede nutzte in Manier eines Spitzenteams die kleinen Unsicherheiten der Gäste – und siegte mit 30:27.

 Neerstedt II - SFN Vechta 29:31. Der TV Neerstedt II bleibt weiter unter seinen Möglichkeiten. Auch dieses Mal setzte die Mannschaft die Vorgaben von Trainer Ninos Chabo nicht um. Es fehlte der Zug zum Tor. Hinzu gesellten sich Fehlwürfe und ein schlechtes Rückzugsverhalten bei Ballverlusten. Neerstedt II führte nicht einmal. Nach dem 3:3 (7.) zog Vechta über 10:5 (20.) zur Pause auf 16:11 (30.) davon. Nach der Pause startete der TVN eine Aufholjagd, die jedoch nach dem 22:23 (45.) durch Niklas Löding endete. Neerstedt gelang es nicht mehr, die Partie zu drehen.