Ein Angebot der NOZ

Aufstiegsspiel zur Landesklasse HSG Delmenhorst verliert auch Rückspiel gegen MTV Aurich

Von Simone Gallmann, Simone Gallmann | 30.05.2016, 12:24 Uhr

Das Hinspiel hatten sie klar mit 27:36 verloren, auch im Rückspiel mussten sie eine Niederlage einstecken: Die Handballer der HSG Delmenhorst II haben das Aufstiegs-Rückspiel zur Landesklasse gegen den MTV Aurich mit 27:28 (15:12) verloren.

Die Delmenhorster hatten sich in der Woche bereits Gedanken gemacht, ob ein Aufstieg überhaupt sinnvoll ist da einige Spieler in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. „Wir hätten noch die Möglichkeit gehabt, uns mit Spielern aus der Ersten und Zweiten zu verstärken, haben uns am Ende aber darauf geeinigt, auf diese zu verzichten“, erzählte Trainer Volker Gallmann. „Wir wollen jetzt erst einmal in die Bremenliga reinschnuppern.“

Nichtsdestotrotz wollte die HSG vor heimischer Kulisse einen Sieg einfahren – und danach sah es lange Zeit aus. Nach einem 1:3-Rückstand kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. Vor allem Torhüter Thomas Gärtner brachte Aurich mit seinen starken Paraden so manches mal zum Verzweifeln. Die HSG spielte völlig befreit auf und führten in der 20. Minute mit 10:5, zur Pause hieß es 15:12 aus HSG-Sicht.

Nach dem Seitenwechsel glich Aurich schnell aus. Obwohl die Gäste ohne Auswechselspieler angereist waren, besaßen sie am Ende die bessere Kondition und Konzentration. Diese Aspekte führten schließlich zum knappen Erfolg des MTV.