Ein Angebot der NOZ

B-Jugend-Bezirksliga Erfolgreiches Saisonfinale für TuS Heidkrug und SG Delmenhorst

Von Klaus Erdmann | 20.06.2016, 16:00 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga der B-Junioren haben die beiden hiesigen Vertreter SG Delmenhorst (4:2 gegen den 1. FC Nordenham) und TuS Heidkrug (5:0 gegen die SG Lastrup) die Saison mit Siegen beendet. Jubel gab es bei den C-Juniorinnen der SG JDH Delmenhorst, die sich im Pokalfinale auf Kreisebene mit 5:2 gegen den TuS Vorwärts Augustfehn behaupteten.

Hinter den Delmenhorster B-Jugendmannschaften liegt eine hervorragende Saison. Der TuS Heidkrug (55 Punkte) verbuchte hinter dem SV Brake (57), der sein letztes Spiel mit 1:3 gegen den Tabellenvierten SG DHI Harpstedt verlor, die Vizemeisterschaft. Die SG Delmenhorst erreichte mit 50 Zählern Platz drei in der Abschlusstabelle.

B-Junioren, SG Delmenhorst – 1. FC Nordenham 4:2 (2:1). Mit diesem Ergebnis erreichte das Team des Trainertrios Felix Kilian, André Möller und Nico Baumann den 16. Sieg im 24. Spiel. Mit drei Treffern, die er in der 18., 34. und 67. Minute erzielte, stellte Jan Kastens erneut seine Torjägerqualitäten unter Beweis. In der Torjägerliste nimmt er mit 19 Erfolgen den fünften Rang ein.

Ein Eigentor des Nordenhamers Mergim Cakoli bescherte der SG das zwischenzeitliche 4:1. Jan-Luca Hedemann, der in der 36. Minute das 2:1 markierte, und Dennis Kahler, der in der ersten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte, trafen für die Nordenhamer.

TuS Heidkrug – JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte 5:0 (2:0). Auf dem Konto der von Andreas Mann trainierten Heidkruger befinden sich sogar 17 Saisonsiege. Fabian Herrmann und Jeremy-Shan Rostowski langten je zweimal zu und belegen in der Torjägerliste mit 33 (Rostowski) beziehungsweise 27 Treffern die Positionen eins und drei.

Kreispokal-Finale C-Juniorinnen, SG JDH Delmenhorst – TuS Vorwärts Augustfehn 5:2 (4:2). Nach dem Titelgewinn in der Kreisliga, Staffel 2, hat die Mannschaft von Reiner Sternberg das Double perfekt gemacht. Nach Treffern von Elisabeth Keiser (5.), Celine Kroner (8.) und einem Eigentor von Rebecca Ahrens (25.) hieß es 3:0. Nele Marie Nannens 3:1 (31.) beantwortete Kroner drei Minuten später mit dem 4:1. Tomma Taute erzielte den 4:2-Pausenstand (35.) und Keiser traf für die SG zum 5:2 (57.).