Ein Angebot der NOZ

B-Junioren-Bezirksliga VfL Stenum und VfL Wildeshausen steigen ab

Von Klaus Erdmann | 30.06.2015, 10:31 Uhr

In den Fußball-Bezirksligen der A- und B-Jugendlichen sind die Würfel gefallen. Nach Stand der Dinge müssen die B-Juniorenfußballer des VfL Stenum und VfL Wildeshausen diese Spielklasse verlassen. TuS Heidkrug und TSV Ganderkesee nehmen hingegen Spitzenpositionen ein. Gleiches gilt für die Ganderkeseer A-Junioren.

 A-Junioren, TSV Ganderkesee – SG Essen/Bevern 4:2 (0:0). Das Team von Sven Apostel verdrängte den SV Brake, der beim VfL Löningen ein 0:2 kassierte, noch vom dritten Platz. Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Marvin Müller die Hausherren in Führung. Den Ausgleich beantwortete der TSV durch Treffer von Arne Vogel, Paul Kohlschein und Marius Gruber. Dem Tabellensechsten gelang lediglich noch Ergebniskosmetik. Apostel bleibt auch während der nächsten Saison Trainer der A-Jugendlichen. Ihm zur Seite steht dann Jan Badberg, der zuletzt als Co-Trainer bei der B-Jugend fungierte.

 B-Junioren, BV Cloppenburg II – TuS Heidkrug 1:3 (1:2). Das Gerücht, dass die Heidkruger eventuell als Tabellendritter aufsteigen können, ist wohl eine Seifenblase. Trainer Andreas Mann: „Unser Jugendleiter Jens Hiller hat mit seinem Abbehauser Kollegen telefoniert und der hat gesagt, dass der Tabellenerste das Aufstiegsrecht wahrnehmen werde.“ Das, so Mann, habe ihm vor einiger Zeit auch der Abbehauser Trainer gesagt. Im letzten Spiel sei von Anfang an Tempo gewesen, erklärte der Coach. Es habe sich um eine Partie auf Messers Schneide gehandelt. Die Gäste kamen erst in der Nachspielzeit durch Ole Braun zum dritten Treffer. Mann: „Mit Platz drei bin ich absolut zufrieden.“

 SV Brake – TSV Ganderkesee 2:3 (2:1). Die Führung der Ganderkeseer durch Luca Lindemann beantworteten die Braker mit einem Doppelschlag. Nach der Pause trugen sich Tobias Donner (nach einem Lattentreffer von Roberto Elia) und Elia in die Liste der Ganderkeseer Torschützen ein.

Trainer Ralf Buß bleibt auch weiterhin Bank-Chef der B-Junioren des TSV. Unterstützung erhält er von Erste-Herren-Spieler Timur Nakip, der als Co-Coach einsteigt, und Andreas Melle (Betreuer).

 SG Emstek/Höltinghausen – VfL Stenum 5:2 (3:1). Der Rückstand der Stenumer auf das rettende Ufer beträgt lediglich einen Punkt. Bei der Spielgemeinschaft, die den fünften Rang einnimmt, vermochte der VfL den Rückstand auszugleichen, doch dann gelangen Emstek/Höltinghausen vier Tore in Folge. Ein Doppelschlag, für den Matthias Hagedorn und Finn Bakhaus in der 65. und 67. Minute verantwortliche zeichneten, zerstörte die letzten Hoffnungen des Gastes.

 VfL Wildeshausen – SG DHI Harpstedt 1:5 (0:3). Die Wildeshauser liegen zwei Zähler hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Nach 32 Minuten hieß es 0:3. Shqipron Stublla gelang in der 66. Minute das 1:3, doch während der nächsten drei Minuten erhöhte die SG auf 1:5. Der Wittekind-Nachwuchs verlor 17 seiner 26 Spiele. Die SG DHI Harpstedt sicherte sich mit ihrem 17. Dreier die Vizemeisterschaft.