Ein Angebot der NOZ

Badminton Delmenhorster FC II steigt in die Landesliga auf

Von Klaus Erdmann | 07.03.2017, 20:55 Uhr

Der Delmenhorster FC II ist Meister der Badminton-Verbandsklasse. Das Team sicherte sich mit einem 4:4 gegen den TuS Gildehaus den Aufstieg in die Landesliga. Der DFC I belegte in der Abschlusstabelle den vierten Rang.

In den letzten beiden Begegnungen in der Verbandsklasse ist der zweiten Mannschaft des Delmenhorster Federball-Clubs (DFC) in der Willmshalle eine Punktlandung gelungen. Durch das 4:4 gegen Absteiger TuS Gildehaus und dem 3:5 gegen Verfolger BC 82 Osnabrück hat sich das Team in der Verbandsklasse die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga gesichert. Da DFC II und Osnabrück jeweils 23:5 Punkte melden, sicherte sich der Gastgeber den Titel aufgrund des besseren Spielverhältnisses (72:40 gegenüber 68:44).

Die Erste des DFC, die gegen Osnabrück mit 3:5 das Nachsehen hatte und Gildehaus mit 7:1 abfertigte, nimmt hinter dem Post SV Leer (18:10 Zähler) den vierten Rang in der Abschlusstabelle ein (16:12).

DFC II macht es spannend

Gegen den Tabellenletzten Gildehaus musste sich der frischgebackene Meister, der ersatzgeschwächt an den Start ging, mit einem Unentschieden begnügen. „Es war enger als geplant“, kommentierte Henning Cohrs das Ergebnis. Der Mannschaftsführer gewann sein Einzel und siegte mit Klaus Schumacher im zweiten Doppel. Frank Eilers, der sich an der Seite von Björn Behrens und Anja Eilers behauptete, hatte großen Anteil am 4:4. Schumacher und Simon Wepner unterlagen nach drei Durchgängen.

Cohrs/Schumacher (mit 19:21, 21:19, 21:18), Eilers/Eilers und Frank Eilers behielten beim 3:5 gegen den Vizemeister die Oberhand. Cohrs musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben.

Folgende Aktive kamen für den Titelträger am letzten Spieltag zum Einsatz: Henning Cohrs, Klaus Schumacher, Anja Eilers, Malin Staden, Frank Eilers, Björn Behrens und Simon Wepner. Es fehlten Maren Nitz, Tanja Lindner, Tim-Christian Fandrich und Morten Daugaard-Hansen.

Landesliga-Team wird neu zusammengestellt

Beim 3:5 gegen Osnabrück punkteten Nadine Cernohous/Mareike Staden und – nach drei Durchgängen – Cernohous und Romuald Firla für den DFC I. Christian Spreng musste sich mit 16:21, 21:17 und 12:21 geschlagen geben. Im Treffen mit Gildehaus gestattete Cernohous dem Gegner den Ehrenpunkt. Firla und Spreng siegten nach drei Sätzen.

„Nach den Spielen haben wir den Tag in der Halle ausklingen lassen“, berichtete Cohrs. Spieler aus beiden Vertretungen, erklärte der Mannschaftskapitän ferner, sollen während der Saison 2017/18 das Landesliga-Team des Delmenhorster FC bilden. Geplant sei, dass man sich noch durch eine Dame verstärke.