Ein Angebot der NOZ

Badminton Delmenhorster FC und TuS Heidkrug auswärts gefordert

Von Klaus Erdmann | 10.10.2015, 13:30 Uhr

Die Badmintonteams des TuS Heidkrug (Landesliga) und des Delmenhorster FC (Verbandsklasse) treten an diesem Sonntag in fremden Hallen an: Der TuS reist nach Buchholz, der DFC spielt in Wildeshausen.

Nachdem das Badmintonteam des TuS Heidkrug vor zwei Wochen aufgrund personeller Probleme nicht beim Spitzenreiter der Landesliga, SG Maschen/Lüneburg II, angetreten war, sieht es vor den Spielen Nummer vier und fünf besser aus. „Die personelle Situation entspannt sich ein wenig“, unterstreicht Mannschaftsführer Torben Wachholz. Die Heidkruger spielen an diesem Sonntag in der Buchholzer Nordheidehalle gegen die SG Brietlingen/Adendorf und den TuS Schwinde.

Bußmann wieder im TuS-Team

Florian Bußmann steht dem Fünften des sieben Teams umfassenden Feldes wieder zur Verfügung. Fabian Brandt wird nach seinem Bänderriss noch aussetzen. Bei Brietlingen/Adendorf handelt es sich um einen Aufsteiger, der mit 5:1 Zählern die zweite Position einnimmt. „Wir kennen den Gegner nicht und rechnen mit einer Standortbestimmung. Gegen die SG wollen wir unbedingt einen Punkt holen“, blickt Wachholz der ersten Begegnung entgegen. „Wenn wir auch gegen Schwinde einen Punkt holen, wären wir voll zufrieden“, ergänzt er. Schwinde sei zuletzt oben dabei gewesen. Beim zweiten Kontrahenten des TuS Heidkrug, der 2:4 Zähler meldet, stehen bislang 4:4 Punkte zu Buche.

DFC in Verfolgerrolle

In der Verbandsklasse Weser-Ems hat der Delmenhorster FC (5:3 Punkte) die Rolle des ersten Verfolges von Spitzenreiter SV Eintracht Oldenburg (7:1) übernommen. Gegen den Tabellenersten hieß es vor 14 Tagen 3:5. In der Wildeshauser Halle (Im Hagen) trifft der DFC am Sonntag auf das punktlose Schlusslicht OSC Damme und den Tabellenfünften BC 82 Osnabrück.