Ein Angebot der NOZ

Badminton-Landesliga Freude des Delmenhorster FC währt nur kurz

Von Klaus Erdmann | 30.01.2018, 19:20 Uhr

Badminton-Landesligist Delmenhorster FC kämpft bis zuletzt gegen den Abstieg. Die zweite Mannschaft ist ebenfalls bedroht.

In der Badminton-Landesliga hat der Delmenhorster FC mit dem 4:4 gegen Spitzenreiter SG Maschen/Lüneburg II für eine Überraschung gesorgt. Gegen Blau-Weiß Buchholz hieß es 2:6. Das Team kämpft bis zuletzt gegen den Abstieg. Gleiches gilt für den DFC II, der in der Verbandsklasse ebenfalls ein Unentschieden (4:4 gegen den SVC Wilhelmshaven) und eine Niederlage (2:6 gegen den Post SV Leer) meldet.

Gegen Maschen/Lüneburg, mit 17:3 Punkten Erster, stand der DFC I sogar vor einem Sieg, doch Anja Eilers/Christine von der Wöste und Simon Wepner verloren nach drei Sätzen. Frank Eilers/Wepner, Torben Wachholz/Björn Behrens, Eilers/Eilers und Wachholz punkteten für den Außenseiter. Die Freude des DFC währte nur kurz, denn es folgte das 2:6 gegen Buchholz (Punkte: Wachholz/Behrens und Eilers/Eilers). „Erneut handelte es sich um eine Ungleichbelastung“, betonte DFC-Mannschaftskapitän Henning Cohrs. Während Delmenhorst zwei Begegnungen bestritt, traten die Gegner nur einmal an, da Eintracht Oldenburg sein Team zurückgezogen hat.

DFC (4:16 Zähler) liegt vor TSV Gnarrenburg (1:21) und hinter VfL Stade (8:14). Am letzten Spieltag (18. Februar) treffen diese drei Mannschaften in Stade aufeinander.

DFC II zum Abschluss zuhause

Gegen die einen Platz und einen Punkt besser platzierten Wilhelmshavener gewannen beim DFC II Romuald Firla/Thomas Nierentz, Nadine Cernohous, Julius Dreßen und Stephan Hebel. Nadine Cernohous/Mareike Kretschmann und Frederik Holzenkämpfer/Malin Staden verloren nach drei Sätzen. Beim 2:6 gegen den unbesiegten Spitzenreiter Leer siegten Dreßen/Hebel und Nierentz.

Der SVC Wilhelmshaven (6:18), DFC II (5:19) und BC 82 Osnabrück (2:22) nehmen die letzten drei Ränge ein. Am letzten Spieltag (18. Februar) genießt DFC II Heimrecht gegen den Verbandsklassen-Vierten SC Melle 03 und Osnabrück.