Ein Angebot der NOZ

Basketball-Bezirkspokal Delmenhorster TV scheitert nach Foul-Festival

Von Daniel Niebuhr | 02.05.2016, 11:43 Uhr

Die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV scheiden nach einer 78:86-Achtelfinalpleite bei Fortuna Logabirum aus dem Bezirkspokal aus.

So richtig glauben konnte Stacy Sillektis am Sonntagabend noch nicht, was seinem Team gerade passiert war. Mit 78:86 (32:45) waren die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV im Achtelfinale aus dem Bezirkspokal geflogen, und die Umstände der Niederlage beim Bezirksoberliga-Meister Fortuna Logabirum sorgten beim DTV-Spielertrainer für erhöhten Pulsschlag. „Wir hatten kaum eine Chance, hier zu gewinnen. Die Schiedsrichter hatten wohl eine Abneigung gegen uns“, sagte Sillektis.

Sillektis nach acht Minuten disqualifiziert

Die beiden Unparteiischen ahndeten auch kleinere Fouls rigoros, was die Gäste schon im ersten Viertel vor massive Probleme stellte. Bereits nach acht Minuten wurde Sillektis nach zwei technischen Fouls disqualifiziert, bis zur Halbzeit kassierten die Devils gleich fünf davon.

In der Schlussphase nur noch zu viert

Über 17:20 nach dem ersten Viertel gerieten sie bis dahin mit 32:45 in Rückstand, kämpften sich dann aber wieder heran. Mit dem 61:61 gelang neun Minuten vor dem Ende sogar der Ausgleich, allerdings hatten sich die Delmenhorster auf dem Weg dahin etliche Fouls abgeholt. Die Folge war eine fast schon bizarre Schlussphase: Neben Sillektis wurden auch Ahmed Ildem, Muhammed Tozan und Terryl Woolery disqualifiziert, außerdem hatte sich Kostas Stoikos verletzt. Die Devils standen in den letzten Minuten nur noch zu viert auf dem Parkett und konnten die Niederlage nicht verhindern. „Über manche Entscheidungen konnte man streiten. Aber das Spiel war nicht gut geleitet, um es vorsichtig zu sagen“, meinte Sillektis. Für seine Mannschaft ist die Saison nun vorbei. Die Devils trainieren allerdings noch bis zu den Sommerferien weiter.