Ein Angebot der NOZ

Basketball-Bundesliga Baskets Oldenburg erwarten Baskets Bonn

Von Elisabeth Wontorra, Elisabeth Wontorra | 12.02.2016, 20:53 Uhr

Die Baskets Oldenburg erwarten am Samstag, 13. Februar, den 13. der Basketball-Bundesliga Telekom Baskets Bonn. Ab 20.30 Uhr kommt es zum bereits vierten Aufeinandertreffen beider Vereine in dieser Saison.

Neun Plätze Unterschied: Der Tabellenvierte der Basketball-Bundesliga, Baskets Oldenburg, erwartet die Telekom Baskets Bonn, die auf Rang 13 stehen. 13 Niederlagen in 21 Partien stehen bei den Bonnern zu Buche. Gäste-Cheftrainer Carsten Pohl will die Oldenburger am Samstag, 13. Februar, ab 20.30 Uhr „vor eine schwere Aufgabe“ stellen. Er warnt zudem vor den Gastgebern: „Uns erwartet ein Gegner, der offensiv sehr variantenreich agiert – da geht es für unsere Verteidigung ans Eingemachte.“

Die Oldenburger und die Bonner trafen in der laufenden Saison schon drei Mal aufeinander, wovon der aktuelle Tabellenvierte zwei Spiele gewonnen hatte. Oldenburgs Trainer Mladen Drijencic sagt: „Der Gegner hat einige neue Spieler verpflichtet und verfügt inzwischen über acht ausländische Akteure. Ich vermute die Bonner werden oft über die Fastbreaks gehen.“ Seine Mannschaft muss vor allem den Bonner Florian Koch im Auge behalten: Der 23-Jährige ist mit einem Schnitt von 15,5 Punkten zusammen mit Aaron White der Baskets-Topscorer der ersten vier Rückrundenspiele.

Drijencic will, dass seine Mannschaft ein starkes Teamplay zeigt, um „mit den Fans im Rücken den Heimsieg zu sichern“. Trotz der Doppelbelastung mit Liga und Eurocup zeigen sich die Oldenburger in einem stabilen Fitness-Zustand. Dies ist der Arbeit der Athletiktrainer Mico Ilic und Physio Vadim Schütz zu verdanken.

Bereits am Dienstag, 16. Februar, ab 19.30 Uhr stehen die Oldenburger dem nächsten Bundesligisten gegenüber: Ludwigsburg kommt zum Nachholspiel in die große EWE-Arena.