Ein Angebot der NOZ

Basketball-Bundesliga Eisbären Bremerhaven benötigen Sieg gegen Alba Berlin

Von Elisabeth Wontorra, Elisabeth Wontorra | 14.02.2016, 12:19 Uhr

Die Bundesliga-Basketballer der Eisbären Bremerhaven stecken mitten im Abstiegskampf. Am Sonntag, 14. Februar, erwarten sie ab 15 Uhr Alba Berlin in der ÖVB-Arena in Bremen – und wollen wichtige Punkte holen.

Wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln: Die Eisbären Bremerhaven benötigen am Sonntag, 14. Februar, ab 15 Uhr in der ÖVB-Arena in Bremen einen Sieg gegen Alba Berlin, um den 17. Tabellenplatz zu verlassen. Die Berliner stehen auf Platz sechs und kämpfen um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs.

Eisbären-Trainer Chris Harris gibt zu, dass der kommende Gegner seiner Mannschaft „spielerisch und auch vom Talent her überlegen“ sei. Daher fordert er: „Wir müssen mit anderen Mitteln, wie Leidenschaft und Einsatz, dagegen halten, um eine Chance zu haben. Und wir müssen unsere Athletik und Schnelligkeit ausspielen.“

Im Hinspiel war den Gastgebern dies gelungen: In Berlin gewannen sie sensationell mit 80:69. „Eines ist sicher: Wenn die Berliner uns im Hinspiel unterschätzt haben, dann werden sie das ganz gewiss nicht noch einmal tun. Im Gegenteil. Wir müssen uns auf einen hoch motivierten Gegner gefasst machen, der voll konzentriert zur Sache geht und vielleicht auch etwas Wut im Bauch hat“, warnt Harris.

Bei den Berlinen fehlen Jordan Taylor und Nationalspieler Nils Giffey weiterhin verletzt. Als Taylor-Ersatz wurde Robert Lowery nachverpflichtet, der sich den Spielaufbau mit Will Cherry und Ismet Akpinar teilt. Die Eisbären treten voraussichtlich in Bestbesetzung an.