Ein Angebot der NOZ

Basketball-Oberliga Delmenhorster Scharfschützen gegen das Bremer Bollwerk

Von Daniel Niebuhr | 01.12.2018, 13:30 Uhr

Das Gipfeltreffen der Basketball-Oberliga zwischen dem Delmenhorster TV und den Weser Baskets II wird zum Duell zweier Spielstile.

Der Delmenhorster Turnverein ist einer der wenigen Basketball-Clubs, bei denen Diskussionen über den Aufstieg immer irgendwie unangenehm sind – dummerweise müssen sie dort relativ regelmäßig geführt werden. Auch in dieser Saison ist der Oberligist als Dritter nach sieben Spielen oben dabei, dazu ist bei einigen Konkurrenten nicht klar, ob sie überhaupt aufsteigen dürfen.

Die Frage könnte ab Sonntag noch brennender werden, denn ab 15 Uhr empfangen die Delmenhorster den ungeschlagenen Tabellenführer Weser Baskets II, dem sie bei einem Sieg auf die Pelle rücken könnten. Es wird in jedem Fall ein spannendes Duell zwischen den wurfstarken Devils und den Bremer Abwehrkünstlern, die im Schnitt keine 50 Punkte pro Spiel kassieren – kein Nordclub von der Oberliga bis zur Bundesliga ist besser. Das Team besteht hauptsächlich aus Spielern von Bremen 1860, einem der beiden Weser-Baskets-Stammvereine.

Der Delmenhorster Trainer Stacy Sillektis hat sich in der Vergangenheit schon mehrfach als Gegner eines Aufstiegs in die 2. Regionalliga geoutet – was seinem Ehrgeiz aber nicht schadet. „Wir haben einen starken Gegner. Aber es versteht sich von selbst, dass wir auch den schlagen wollen“, sagt er.