Ein Angebot der NOZ

Basketball-Oberliga Delmenhorster TV gelobt Besserung in der Defensive

Von Klaus Erdmann | 14.12.2018, 22:02 Uhr

Die Basketballer des Delmenhorster TV kassieren die meisten Punkte in der Oberliga. Am Samstagabend besuchen sie die BSG Bremerhaven II.

In der Oberliga West der Basketballer bestreitet der Delmenhorster TV am Samstag das letzte Punktspiel des Jahres. Ab 18 Uhr statten die Schützlinge von Trainer Stacy Sillektis der BSG Bremerhaven II einen Besuch ab. Es handelt sich um eine jener Partien, bei der man gerne von einem „Spiel auf Augenhöhe“ spricht: Die „Devils“ belegen nach neun Spielen mit zehn Punkten die vierte Position, die Hausherren, die es auf acht Zähler gebracht haben, nehmen den fünften Platz ein.

„Bremerhaven hat eine junge Mannschaft. Das Team verjüngt sich, befindet sich im Umbruch“, informiert Sillektis. Und auswärts sei es ohnehin immer schwer.

An das Hinspiel haben die Delmenhorster gute Erinnerungen. Am 16. September siegten sie mit 97:63. Nach dem ersten Viertel lagen sie mit 22:23 zurück, wendeten das Blatt dann aber noch.

Vorne hui, hinten pfui

„Wir müssen uns in der Defense extrem verbessern“, fordert Sillektis und dürfte bei diesen Worten insbesondere an das 61:110 denken, das seine Mannschaft vor einer Woche beim Spitzenreiter BBC Osnabrück quittierte. Aber es geht dem Coach nicht nur darum: Neben den zehn Punkten befinden sich auf dem Konto des DTV auch 769:767 Körbe. Damit stellt er zwar die zweistärkste Offensive, aber auch die schwächste Verteidigung der zehn Vertreter umfassenden Liga.

Altmann vor Saisondebüt

Natürlich, so Sillektis, wolle man mit einem erfreulichen Resultat in die Pause gehen: „Sechs Siege wären ein gutes Ergebnis.“ Wer in Bremerhaven zum Einsatz kommt, vermochte er aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen noch nicht zu sagen. Die Namen Tim Frerichs und Jonas Scheffler versah er mit Fragezeichen. Ali Akkurt, so Sillektis, sei noch für zwei Spiele gesperrt (Beleidigungen nach seinem technischen Aus im Spiel gegen die Weser Baskets am 2. Dezember). Zum Aufgebot gehört Dennis Altmann. Er steht in dieser Saison vor dem ersten Einsatz, da er in Braunschweig arbeitet und nicht an Spielen und am Training teilnehmen konnte.

Zum ersten Treffen nach der Pause erwarten die Basketballer am Sonntag, 13. Januar, 16 Uhr, den Bremer TV Friesen.