Ein Angebot der NOZ

Basketball-Oberliga Delmenhorster TV nach Niederlage unter Druck

Von Daniel Niebuhr | 15.09.2016, 23:21 Uhr

Mit Personalproblemen auf der Centerposition reisen die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV zur BG Rotenburg/Scheeßel. Für Coach Sillektis zählt nur der Sieg.

Wenigstens in einer Hinsicht haben die Basketballer des Delmenhorster TV einen positiven Oberligastart erlebt. Am vergangenen Sonntag standen bei den in der Vorsaison chronisch unterbesetzten Devils zwölf Spieler auf dem Protokoll, Luxus für Trainer Stacy Sillektis. Zum Sieg reichte es beim 73:78 gegen den SV Ofenerdiek trotzdem nicht.

Debüt-Chance für Talent Kliemisch

Für das erste Auswärtsspiel am Samstag (18.30 Uhr) bei der BG Rotenburg/Scheeßel, die aus der Ost-Staffel der Oberliga dazugekommen ist, sieht die Personallage wieder deutlich schlechter aus. Auf der Centerposition hat sich Muhammed Tozan zuletzt verletzt, Hauke Bruns wird wegens seines Studiums in Groningen vorerst nicht mehr spielen. „Da haben wir wirklich Probleme. Andererseits kam von den Centern gegen Ofenerdiek auch nicht viel offensiv“, sagt Sillektis. „Wir hatten die Möglichkeiten, aber wir haben es nicht umgesetzt.“

In Rotenburg stehen die Delmenhorster bereits unter leichtem Druck, Sillektis sagt deutlich: „Dort müssen wir gewinnen.“ Rotenburg/Scheeßel kassierte im ersten Spiel beim VfL Stade II ein 49:67, vor allem die Offensive, die sich auf die Brüder Hauke und Malte Sievers stützt, enttäuschte. „Auf die beiden müssen wir aufpassen“, glaubt der Devils-Coach, der U18-Spieler Sönke Kliemisch zu seinem Oberliga-Debüt verhelfen will.