Ein Angebot der NOZ

Basketball-Oberliga Delmenhorster TV schlägt Bürgerfelder TB mit 89:83

Von Vera Benner, Vera Benner | 25.09.2017, 20:31 Uhr

Die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV haben auch ihr zweites Saisonspiel gewonnen. Gegen den Absteiger aus der zweiten Regionalliga, den Bürgerfelder TB, setzten sich die Devils nach starker Leistung mit 89:83 (28:20, 52:40, 74:63) durch.

Aus einer stark spielenden Defensive heraus ist den Oberliga-Basketballern des Delmenhorster TV auch gegen den Bürgerfelder TB ein Sieg (89:83) gelungen. „Wir haben gegen einen sehr starken Gegner super mitgespielt“, lautete das Fazit von DTV-Trainer Stacy Sillektis. „Das war ein ganz starker Auftritt.“ Bis auf Ahmet Ildem trugen sich alle seine Spieler in die Punkte-Liste ein.

DTB gewinnt alle Viertel

Der Bürgerfelder TB, der laut Sillektis „um den Aufstieg mitspielen“ wird, tat sich gegen die sicher stehende Abwehr der Devils schwer. Nach dem ersten Viertel lagen die Hausherren mit 28:20 vorn – und sie sollten am Ende auch kein Viertel mehr abgeben. „Wir haben natürlich auch einen extrem guten Tag erwischt“, sagte Sillektis. „Zudem spielen wir zuhause immer stärker. Da kennen wir die Halle, die Körbe. Das ist schon wichtig für uns.“

Aggressiv spielende Defense

Im Spiel gegen den Absteiger aus der zweiten Regionalliga gefiel dem Devils-Coach besonders die „aggressive und gut stehende Defense“. So habe man den starken Einzelspielern des BTB, von denen einige „Erfahrungen aus den höheren Ligen vorzuweisen haben“ (Sillektis) den Zahn gezogen. Zur Halbzeit stand es 52:40 für den Gastgeber.

Heimvorteil genutzt

Die Bürgerfelder-Basketballer seien zwar ein anderes Kaliber gewesen als die BG Rotenburg/Scheeßel vom vergangenen Wochenende, dennoch habe man einen Sieg nicht ausgeschlossen. „Wir wussten, was auf uns zukommt. Wir wussten aber auch, dass wir gerade durch den Heimvorteil nicht ohne Chancen sind“, erklärte der Coach. „Wenn wir in der Verteidigung gut stehen, war ich mir sicher, dass wir auch gegen den BTB etwas holen können.“

Weiterhin Tabellenführer

Im dritten Viertel setzte sich der DTV mit 74:63 durch und erhöhte im letzten Viertel auf den Endstand von 89:83. „Wir sind mit den zwei Siegen zum Saisonstart natürlich super zufrieden“, lobte Trainer Sillekts, der mit seinen Devils zumindest noch bis zum 14. Oktober von der Tabellenspitze grüßen darf. Denn erst dann geht es in der Liga weiter. Der DTV trifft auf den VfL Stade II.