Ein Angebot der NOZ

Basketball-Oberliga Delmenhorster TV verliert beim TV Georgsmarienhütte

Von Vera Benner, Vera Benner | 05.12.2016, 14:16 Uhr

Das hatten sich die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV anders vorgestellt: Nach der Rückkehr von Edgaras Saldukas reisten sie mit einem guten Gefühl nach Georgsmarienhütte – und kehrten enttäuscht und mit einer 72:84-Niederlage (19:24, 34:43, 55:62) zurück.

Schon von Beginn an schlichen sich viele Fehler in das Spiel der Devils ein. „Wir sind sehr schlecht in die Partie gekommen“, räumte DTV-Spielertrainer Stacy Sillektis enttäuscht ein. „In der ersten Halbzeit hatten wir allein zwölf Ballverluste.“ Ein 19:24 aus Sicht der Gäste war im ersten Viertel die logische Konsequenz.

Hartes Spiel und milde Schiedsrichter

Auch im weiteren Verlauf erhielten die Devils kaum Zugriff auf das Spiel und brachten sich durch ihre Fehlpässe immer wieder selbst in Bedrängnis. Der TV Georgsmarienhütte zog zur Halbzeit auf 43:34 davon. „Die Schiedsrichter ließen viel durchgehen, dadurch entwickelte sich ein hartes und hektisches Spiel“, erzählte Sillektis.

Devils wachen zu spät auf

Nach einer Auszeit spielten die Gäste dann besser. „Von der 28. bis zur 34. Spielminute gehörte uns das Spiel“, sagte Sillektis. Der DTV verkürzte auf 62:65 und witterte plötzlich doch noch Chancen auf einen Sieg. Zweieinhalb Minuten vor dem Ende, bei einem Spieltstand von 74:70 für die Hausherren, schwächte sich der DTV durch das zweite taktische Foul und den Ausschluss von Terryl Woolery selber. So zog der TVG am Ende mit 84:72 davon. „Terryl wird uns ein bis drei Spiele fehlen“, meinte der DTV-Coach.