Ein Angebot der NOZ

Basketball-Oberliga Devils schlagen VfL Stade II mit 78:60

Von Frederik Böckmann | 11.10.2015, 21:11 Uhr

Die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV haben ihr Auswärtsspiel beim VfL Stade II mit 78:60 (43:30) gewonnen.

Als das Ende der Leidenszeit vorbei war, atmete Stacy Sillektis ganz tief durch. „Es lief alles richtig gut für uns. Der Sieg war nie Gefahr“, berichtete der Spielertrainer des Basketball-Oberligisten Delmenhorster TV auf der Rückfahrt nach dem 78:60 (43:30)-Erfolg über den VfL Stade II. Es war der erste Sieg für die Devils seit dem 2. Februar: Damals hatte der DTV – noch in der 2. Regionalliga – den späteren Meister SC Rasta Vechta II mit 99:95 geschlagen.

Stacy Sillektis verteilt viel Lob

In Stade starteten die Gäste zwar schlecht in die Partie (2:9/4.), kam mit zunehmender Spieldauer aber immer besser in die Gänge – vor allem, weil sie in allen Mannschaftsteilen funktionierten. Unter den Körben leisteten Muhammed Tozan und Hauke Bruns wertvolle Arbeit, Conny Thase und Roman Holder bearbeiteten Stades Point Guard Sergej König trotz seiner 25 Punkte sehr effektiv. Zudem klappte die Pressverteidigung gut und auch von außen (sieben Dreier) trafen die Devils regelmäßig. „Im Angriff hat viel zusammen gepasst“, freute sich Sillektis.

Über 20:13 (1. Viertel), 43:30 (Pause) und 64:45 (3. Viertel) steuerte der DTV so dem sicheren Sieg entgegen. Im letzten Viertel nahmen die Devils das Tempo aus der Partie und spielten bei ihren Angriff die Zeit erfolgreich herunter.