Ein Angebot der NOZ

Basketball-Oberliga Männer Delmenhorster TV verliert beim VfL Stade II

Von Klaus Erdmann | 10.02.2019, 18:31 Uhr

Schwache „Devils“: Die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV mussten sch nach einem enttäuschenden Auftritt beim VfL Stade II mit 65:77 geschlagen geben.

„Das war ein schwaches Spiel“, kommentierte Stacy Sillektis, Trainer der Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV, das 65:77 (34:34) seines Teams beim VfL Stade II. „Der Gegner hat sich mehr als Mannschaft präsentiert. Das war ausschlaggebend“, fügte er hinzu.

Im ersten Viertel, sagte der Coach, sei die Leistung noch „ausreichend“ gewesen. Die „Devils“ lagen mit 19:15 in Führung. Doch danach bauten die Delmenhorster mehr und mehr ab. Zur Pause lautete der Zwischenstand 34:34 und nach dem dritten Viertel lag der Gast mit 49:53 zurück.

Delmenhorster verlieren zum dritten Mal in Folge

„65 Punkte sind einfach zu wenig“, erklärte Sillektis. Er bemängelte, dass seine Spieler in der Deckung nie die Bindung gefunden hätten. Auch in der Offensive sei die Normalform nicht erreicht worden. Mit jeweils zwölf erzielten Ali Akkurt und Marco Mennebäck beim Verlierer, der bereits im Hinspiel eine Niederlage kassierte (96:111), die meisten Punkte.

Der DTV, mit 14 Punkten Tabellenfünfter, musste die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. „Viel mehr Fehltritte dürfen wir uns nicht erlauben“, betonte Sillektis. „Gegen Lesum geht es um alles.“ Sein Team pausiert am nächsten Wochenende und erwartet am Freitag, 23. Februar, 18.30 Uhr, Basketball Lesum Vegesack. Der Gast nimmt mit zehn Punkten die siebte Position ein. Es folgen Auftritte bei der BG Rotenburg/Scheeßel und den Weser Baskets Bremen II sowie das Gastspiel des führenden Überfliegers BBC Osnabrück.