Ein Angebot der NOZ

Basketballer in Hameln chancenlos Ersatzgeschwächter DTV auf verlorenem Posten

Von Klaus Erdmann | 11.01.2015, 16:07 Uhr

Der Delmenhorster TV verliert in der 2. Basketball-Regionalliga mit 70:94 beim VfL Hameln. „Die „Devils“ bleiben Schlusslicht.

Die stark ersatzgeschwächten Basketballer des Delmenhorster TV, die der 2. Regionalliga West angehören, standen beim VfL Hameln vor rund 300 Zuschauern auf verlorenem Posten und mussten ein 70:94 (12:17, 28:39, 47:65) akzeptieren. Mit Andreas Herbig, Marius Ammermann, Tim Frerichs, Constantin Thase und Dennis Altmann fehlten den „Devils“, die mit zwei Punkten den letzten Platz belegen, gleich fünf Akteure. Somit bestand das Aufgebot des Gastes, bei dem Coach Stacy Sillektis in die Rolle des Spielertrainers schlüpfte, lediglich aus acht Aktiven. Sillektis: „So konnten wir kaum für frischen Wind sorgen.“

Vorentscheidung fällt im dritten Viertel

4:4 und 6:6 – anfangs hielt der DTV gut mit. „Doch wir hatten bereits früh Foulprobleme“, sagte Sillektis. Bei Ediz Bertan hätten schnell drei Fouls zu Buche gestanden, so der Trainer. „Ich hatte nach vier Minuten vier Fouls“, ergänzte er. Seine Mannschaft habe „einen Gang runterschalten müssen“. Nach dem ersten Viertel lagen der DTV mit fünf, nach dem zweiten Durchgang mit elf Zählern zurück.

Kritik an Schiedsrichtern

Die Vorentscheidung fiel im dritten Viertel. „Hameln hatte einen 10:2-Lauf und lag zwischenzeitlich mit 20 Punkten in Führung“, so Sillektis, der sich mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichter nicht einverstanden zeigte: „Sie haben Fouls unterschiedlich ausgelegt.“ Die Atmosphäre in der Halle Einsiedlerbach habe seine Mannschaft nicht nervös gemacht: „Alle Spieler haben mindestens fünf Punkte erzielt.“

Jetzt stünden dem DTV wichtige Spiele bevor, unterstreicht der Trainer des Schlusslichts. Am Sonntag, 15 Uhr, erwarten die „Devils“ in der Halle Am Stadtbad die SG Braunschweig II. Die Mannschaft nimmt nach zehn Begegnungen mit zehn Punkten die siebte Position ein.

DTV: Akkurt 16, Bertan 5, Bruns 5, Fikiel 19, Holder 7, Ildem 5, Saldukas 7, Sillektis 6.