Ein Angebot der NOZ

Beachhandball-EM in Spanien Timmermann mit deutschen Handballern weiter

Von Daniel Niebuhr | 02.07.2015, 16:14 Uhr

Der Delmenhorster Stefan Timmermann hat mit den deutschen Beachhandballern bei der EM in Spanien die Hauptrunde erreicht.

Die Nerven haben gehalten: Stefan Timmermann von der HSG Delmenhorst hat mit der Deutschen Beachhandball-Nationalmannschaft in einem Krimi die Hauptrunde und damit das Viertelfinale bei der Europameisterschaft in Lloret de Mar erreicht. Am Donnertagmittag bezwang die DHB-Auswahl Polen im letzten Gruppenspiel im Shootout mit 2:1 (19:16, 16:17, 6:4) und schob sich mit dem zweiten Sieg im fünften Spiel in die Runde der letzten Acht, in der nun um die beste Ausgangsposition für das Viertelfinale gespielt wird.Timmermann zeigte erneut ein gutes Spiel und erzielte drei Tore, darunter zwei Kempa-Tricks, die doppelt zählen,. Der Harpstedter Maurice Dräger brachte es sogar auf sechs Treffer. Torwart Daniel Rebmann parierte im Shootout drei Penalties der Polen und wurde zum Matchwinner. „Wir wollten den deutschen Beachhandball zurückmelden, und das ist uns gelungen. Vielleicht ist noch mehr möglich“, sagte Nationaltrainer Konrad Bansa. In der Hauptrunde geht es am Freitag gegen Russland und Ungarn; außerdem sind die Spanier in der deutschen Gruppe. Hier wird aber die 0:2-Niederlage aus der Vorrunde übernommen.