Ein Angebot der NOZ

Bekannter Mitstreiter Thomas Luthardt ist neuer Abteilungsleiter bei Atlas

Von Daniel Niebuhr | 06.01.2015, 16:21 Uhr

Thomas Luthardt ist neuer Fußball-Abteilungsleiter beim SV Atlas. Die Vereinsführung schwärmt von dem 51-Jährigen. Erhard Borrmann übernimmt derweil wieder die Jugend.

Thomas Luthardt ist schon bestens ausgerüstet. Aus alten Zeiten Ende der Neunziger habe er noch einen SV-Atlas-Schal im Schrank, erzählt er – als neuer Chef der Atlas-Fußballer wird er dieses Erinnerungsstück wohl bald wieder hervorkramen müssen. Seit gestern leitet der 51-Jährige die Geschicke der Fußballabteilung bei den Blau-Gelben, die Vereinsführung gab am Nachmittag seinen Einstieg bekannt. „Wir hatten gute Gespräche“, erklärt Luthardt: „Ich bin gespannt. Der Verein steht ja vor großen Herausforderungen.“

Manager Fuhrken schwärmt

Mit ihm holt sich der Vorstand des Bezirksligisten dabei ohne Zweifel eine große Portion Erfahrung mit ins Boot. Sechs Jahre lang war Luthardt Abteilungsleiter beim Delmenhorster TB, ehe er im März 2014 aufhörte, um „kürzerzutreten“, wie er sagte. Außerdem ist er durch seine jahrelange Tätigkeit im Fußball-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst – aktuell als Beisitzer im Spielausschuss – bestens vernetzt. Atlas-Manager Bastian Fuhrken, der im November Kontakt zu Luthardt aufgenommen und am Samstag schließlich Einigung erzielt hatte, nennt ihn sogar „einen Routinier, der weiß, wo es im Fußball langgeht“. Er freue sich auch persönlich: „Thomas kennt im Fußball Gott und die Welt. Von ihm können wir viel lernen. So ein Mann fehlte uns.“

Jugendarbeit steht auf der Agenda

Langweilig wird es Luthardt in seinem neuen Amt sicher nicht werden – denn trotz der Tabellenführung der ersten Herren in der Bezirksliga sind noch einige Baustellen offen. Die zweite Mannschaft des ambitionierten Klubs hat in der 2. Kreisklasse akute Personalnot, dazu kommt die Problemzone Nachwuchs. Der SVA bringt es momentan auf vier Juniorenmannschaften: jeweils eine in der G-, F-, E- und B-Jugend. Für die Herren-Landesliga, eher kurz- als langfristig das Ziel, ist mindestens ein Team in der C-, B- oder A-Jugend vorgeschrieben. Aktuell erfüllt Atlas diese Vorgabe nur gerade so eben, Luthardt will dort schnell den Hebel ansetzen: „Es ist natürlich ganz schwer, allein schon, Trainer zu finden. Aber da müssen wir was machen.“ Unterstützung bekommt er immerhin von Dirk Musiol und Erhard Borrmann, der sein Amt als Jugendleiter eigentlich niedergelegt hatte, nun aber wieder zur Verfügung steht.

Kaum bekannte Atlas-Vergangenheit

Luthardt bringt noch etwas anderes mit, was bei den Fans gern gesehen ist: eine, wenn auch kaum bekannte, Atlas-Vergangenheit. Er spielte 1999 für die Alten Herren unter Betreuer Alrich Sprung, der heute Schiedsrichter-Obmann des Klubs ist. Außerdem war er als Funktionär im Fußball-Kreis einer der ersten, die von der geplanten Neugründung des Vereins 2012 erfuhren – er beriet Fuhrken und Co. damals offenbar gut.