Ein Angebot der NOZ

Bezirksentscheid der Schwimmer Jugendteams des Delmenhorster SV glänzen kollektiv

Von Daniel Niebuhr | 04.10.2017, 09:24 Uhr

Acht Schwimmteams des Delmenhorster SV haben sich in Wardenburg für Landesentscheid qualifiziert. Die Frauenstaffel bricht einen zehn Jahre alten Rekord.

Hildesheim liegt geografisch zwar etwas südlicher als Delmenhorst, Anfang Dezember wird es vermutlich aber auch dort zu kalt sein zum Zelten. Für eine mehr als 40-köpfige Delegation des Delmenhorster Schwimmvereins ist das ein ernstes Problem, schließlich muss man während des Landesentscheids der besten Jugendteams in Niedersachsen ja irgendwo unterkommen. „Das wird eine Herausforderung“, stöhnt der Sportliche Leiter Wolfgang Kroker: „Die Jugendherberge ist bereits ausgebucht.“

Das Dilemma hat sich der DSV jüngst selbst eingebrockt. Beim Bezirksentscheid für das Deutsche Mannschaftsschwimmen in Wardenburg, wo die Tickets für Hildesheim vergeben wurden, schafften es acht der neun Delmenhorster Teams unter die besten Acht in Niedersachsen – der DSV gehört damit zur absoluten Elite.

A-Jugend mit drittbester Zeit in Niedersachsen

Sechs seiner Mannschaften holten Rang zwei beim Bezirksentscheid, in dem Schwimmer der Altersklassen A (Jahrgänge 2000 und 2001) bis E (2008 und 2009) antraten. Jedes Team musste vier bis fünf Strecken mit jeweils vier Schwimmern in Angriff nehmen. Die Zeiten wurden addiert und mit den anderen niedersächsischen Bezirken verglichen. Alle fünf männlichen DSV-Teams der Klassen A bis E gelang die Qualifikation, die A-, B-, D- und E-Jugend wurde jeweils Zweiter des Bezirkswettkampfs. Herausragend war die Leistung der A-Jugend mit Leon Sänger, Dominik Sartison, Daniel Scharf, Yannis Hein und Bjarne Krugjohann, ihre Gesamtzeit von 22:13,18 Minuten war die drittbeste in Niedersachsen. Bei den weiblichen Teams schafften es die A-, D- und E-Juniorinnen auf Podest – und nach Hildesheim.

Zehn Jahre alter Rekord fällt

Doch nicht nur der Nachwuchs hatte in Wardenburg Grund zum Feiern. Bei den parallel ausgetragenen Bezirksstaffelmeisterschaften waren eine Frauen- und eine Männerstaffel dabei – als einzige Teams aus Weser-Ems. Die Frauen stellten drei Vereinsbestleistungen auf und unterboten den zehn Jahre alten Bezirksrekord über 4×200 Meter Schmetterling um 17 Sekunden auf 10:21,77 Minuten.