Ein Angebot der NOZ

Bezirksliga der Fußballerinnen Frauen des VfL Stenum mit drittem Sieg in Folge

20.11.2018, 22:08 Uhr

Nach schwachem Beginn quälen sich die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Stenum zum 3:1 in Oldenburg. Der VfL Wildeshausen bleibt zum fünften Mal nacheinander ohne Sieg.

In der Bezirksliga haben sich die Fußballerinnen des VfL Stenum bei Kellerkind Polizei SV Oldenburg mit einem glanzlosen 3:1 behauptet. Der VfL Wildeshausen trennte sich vom SV Eintracht Oldenburg mit einem 2:2.

 Polizei SV Oldenburg – VfL Stenum 1:3 (1:1). „Wir haben die erste Halbzeit verpennt und fanden nicht ins Spiel“, meinte Trainerin Diana Decker nach dem Erfolg des Dritten beim Drittletzten. Bereits in der 2. Minute gelang Linda Huser das 1:0. Im Anschluss daran stand Oldenburg vor der Resultatserhöhung. In der 16. Minute gelang Katrin Stefanski der Ausgleich. Nach der Pause steigerte sich der VfL Stenum, der in der 47. Minute durch einen von Marie Geerken verwandelten Elfmeter in Führung ging (Foul an Ann-Kristin Willms). Mit einem weiteren Strafstoß scheiterte Geerken an Polizei-Torhüterin Veronika Betzel. In der 88. Minute markierte Pia von Kosodowski den Schlusspunkt. Am Sonntag empfängt Stenum den führenden TuS Lutten.

 VfL Wildeshausen – SV Eintracht Oldenburg 2:2 (0:1). Die Eintracht, Vorletzter der Bezirksliga, erzielte in der 28. Minute das erste Tor dieser Partie. Nach Viktoria Brandts Ausgleich (48.) markierte Femke Krumdiek das 2:1 (52.). Zehn Minuten später setzte Leslie Andres den Schlusspunkt unter das 2:2. Der VfL belegt weiterhin Rang neun (erster Nicht-Abstiegsplatz). er