Ein Angebot der NOZ

Bezirksmeisterschaften 2015 Doris Elsner und Waltraud Herrmann holen Titel

Von Andreas Giehl | 17.11.2015, 19:30 Uhr

Die Senioren-Tischtennisspieler haben in Molbergen ihre Bezirksmeisterschaften 2015 ausgetragen. Doris Elsner vom TTSC 09 Delmenhorst gewann im Einzel die Klasse S60. Waltraud Hermann vom TV Hude siegte bei den 75ern.

Bei den Senioren-Bezirksmeisterschaften der Tischtennisspieler ergatterten Aktive aus Vereinen aus dem Landkreis Oldenburg und der Stadt Delmenhorst Edelmetall. Sogar zwei Titelgewinne gibt es aus Molbergen zu vermelden. Doris Elsner vom TTSC 09 Delmenhorst siegt im Einzel der Klasse S60. Waltraud Hermann (TV Hude) war derweil bei den 75ern erfolgreich.

Einige Klassen zusammengelegt

Mit 100 Teilnehmern erreichten die Bezirksmeisterschaften der Oldies die exakt gleiche Teilnehmerzahl wie im Vorjahr. Einige Startfelder waren allerdings zu dünn besetzt. Die Organisatoren reagierten darauf, indem sie mehrere Klassen zusammenlegte, damit sich die Anreise für die Aktiven lohnte und diese genug Spiele austragen konnten. Später wurde dann aber getrennt von einander gewertet.

Bantel/Hermann im Doppel auf Platz zwei

Bei offiziell nur zwei Starterinnen in der Klasse S60 reichte Doris Elsner der Sieg über die Papenburgerin Gertrud Voskuhl, um im den Siegerpokal einzuheimsen. Dünn besetzt waren auch die darüber liegenden Klassen. Die S65, 70 und 75 spielten daher beispielsweise in einem Wettbewerb. Im Einzel der S65 gewann die Deichhorsterin Monika Strodthoff hinter Irmgard Neumann (TV Apen) die Silbermedaille. Bei den S70 kam Ursel Witte von der TS Hoykenkamp auf Platz zwei. Ein „Endspiel“ bestritten bei den S75 Waltraud Hermann und Londa Bantel vom TV Deichhorst. Die Huderin setzte sich in vier Sätzen durch. Im gemeinsamen Doppelwettbewerb für S65, 70 und 75 ging Rang zwei an Bantel/Hermann. Den Bronzerang sicherte sich Monika Strodthoff mit Partnerin Gisela Wohlers von Eintracht Hinte.

Andreas Lehmkuhl wird zweimal Dritter

In den Kategorie S40 wurde der Huder Andreas Lehmkuhl erst im Halbfinale von Ralf Boumann vom SV Potshausen gestoppt. Der wiederum verlor dann das Endspiel gegen Patric Frers von SW Oldenburg deutlich. Im Doppel landete Lehmkuhl mit seinem Huder Vereinskameraden Frank Schumacher ebenfalls auf Platz drei. Der Landkreisakteur ist als Dritter für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

In der Klasse S75 stieß Heino Witte bis ins Halbfinale vor. Dort traf der Hoykenkamper auf Senioren-Weltweister Dieter Lippelt von der TSG Dissen und schied aus. An der Seite von des Deichhorsters Jürgen Strodthoff belegte Witte Platz zwei im Doppel hinter dem Siegerduo Wenk/Pöhler aus Glandorf beziehungsweise Oldendorf.