Ein Angebot der NOZ

Black Forest Cup 2018 Drei Boxer des JC Bushido Delmenhorst feiern Turniersiege

Von Lars Pingel | 05.06.2018, 14:33 Uhr

Eindrucksvoller Auftritt: Die Jugend-Boxer Niko Zdunowski, Dennis Kwiatkowski und Fedor Genze vom JC Bushido Delmenhorst haben sich beim internationalen Turnier „Black Forest Cup 2018“ in Villingen-Schwenningen erste Plätze erkämpft.

Drei Jugend-Boxer des JC Bushido Delmenhorst haben bei dem internationalen Turnier „Black Forest Cup 2018“ (Schwarzwald Cup) in Villingen-Schwenningen für Furore gesorgt. „Mehr geht nicht“, schwärmte Vorsitzender Heiko Fritsch angesichts der Ausbeute von Niko Zdunowski, Dennis Kwiatkowski und Fedor Genze: Sie wurden in ihren Alters- und Gewichtsklassen Turniersieger und waren zudem die einzigen Medaillengewinner aus Niedersachsen.

460 Sportler aus 26 Nationen waren während der sechstägigen Veranstaltung in der Deutensporthalle angetreten. „Diese Veranstaltung gehört zu den wichtigsten Vorbereitungsturnieren für die Qualifikation zu den Europameisterschaften“, erklärte Fritsch.

Zdunowski bezwingt Europameister

Niko Zdunowski feierte seinen Erfolg bei den Junioren in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. In der Vorrunde gewann er gegen Thomas Ziebehl (BBC Remscheid/Nordrhein-Westfalen) mit 5:0 Richterstimmen. Ebenfalls mit 5:0 bezwang der Delmenhorster im Viertelfinale den zweimaligen Deutschen Meister Emil Kessler (BC Marburg/Hessen) und in der Runde der letzten Vier Bahzet Painscheri (SV Herford/Baden-Württemberg).

Im Finale wartete dann eine besondere Herausforderung auf Zdunowski. Er traf auf den Europameister von 2017, Sean O’Gorman aus Irland. Dank einer starken Leistung sicherte sich der Bushido-Athlet mit 4:1 Richterstimmen den Sieg.

Kwiatkowski und Genze siegen mit 5:0 Richterstimmen

Dennis Kwiatkowski war bei den Kadetten in der Klasse bis 43 Kilogramm erfolgreich. Nach starker Vorrunde gewann er im Finale gegen Justin Kusnezow (TV Alzey/Thüringen) mit 5:0 Richterstimmen. Auch Fedor Genze erhielt im Finale der Junioren bis 75 Kilogramm von allen fünf Richtern den Sieg zugesprochen. Er bezwang Sava Jovanovic (Mühlheimer BC/Baden-Würtemberg). Zuvor hatte der Delmenhorster schon in der Vorrunde überzeugt.

Klar, dass Bushido-Trainer Leonid Yankilevic „hochgradig zufrieden“ über die Leistung seiner Sportler war. Er wird weiter intensiv mit ihnen arbeiten, um sie für die nächsten Aufgaben vorzubereiten. Für Zdunowski und Genze ist das der Brandenburg-Cup in Frankfurt/Oder (3. bis 7. Juli). Dort möchten die beiden sich erneut für die Europameisterschaften empfehlen, berichtete Fritsch.