Ein Angebot der NOZ

„Block H“ unterstützt Initiative Fans des SV Atlas werben für Registrierungsaktion

Von Lars Pingel | 27.03.2015, 17:31 Uhr

Der „Block H“, Fanklub des Fußball-Bezirksligisten SV Atlas Delmenhorst, unterstützt die Stenumer Hilfsinitiative für den an Blutkrebs erkrankten Christoph Schöwe. Die Fans sammelten Geld und rufen dazu auf, sich an diesem Samstag an der Registrierungsaktion in Ganderkesee zu beteiligen.

„Wir wollen einen kleinen Teil dazu beitragen, dass Krebskranken geholfen werden kann“, erklärte Horst „Blacky“ Dräger. Er hat mit Sascha Görres und Marco Ehlers eine Aktion des SV-Atlas-Fanklubs „Block H“ auf die Beine gestellt, um die Hilfsinitiative zu unterstützen, die der VfL Stenum und Freunde des an Blutkrebs erkrankten Christoph Schöwe gestartet hatten. Am Donnerstagabend übergaben sie deren Organisatoren, Schöwes Freundin Wiebke Heudebült, Tobias Dahnken und Melanie Rohrmann-Ullner, im VfL-Vereinsheim am Kirchweg 200 Euro, die während des Bezirksliga-Spiels des SVA gegen den SVE Wiefelstede gesammelt worden waren.

„Es ist sehr, sehr schön, dass für Christoph schon ein Stammzellenspender gefunden wurde“, sagten die Atlas-Fans. „Wir hoffen, dass dennoch viele an der Registrierungsaktion teilnehmen.“ An diesem Samstag wird diese von der Stenumer Initiative mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei veranstaltet. Von 10 bis 16 Uhr können sich potenzielle Spender, die zwischen 18 und 55 Jahre alt und gesund sein müssen, in der Sporthalle an der Dürerstraße 2a typisieren lassen. „Von uns werden einige hingehen“, versprach Dräger. „Einfach klasse“, fanden Heudebült und Rohrmann-Ullner die Unterstützung der Fußball-Fans aus Delmenhorst.