Ein Angebot der NOZ

Bowling-Aufstiegsrunde ABC Delmenhorst verpasst Sprung in die Landesliga

Von Klaus Erdmann | 03.05.2017, 19:51 Uhr

Die Bowler des ABC Delmenhorst belegen in der Aufstiegsrunde hinter Braunschweig und Hannover den dritten Platz und bleiben in der Bezirksliga.

Dem Herrenteam des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) ist die sofortige Rückkehr in die Landesliga nicht gelungen. In der Aufstiegsrunde in Wilhelmshaven, an der sich drei Bezirksliga-Meister beteiligten, belegte Delmenhorst nur Rang drei. Vor ABC platzierten sich die Aufsteiger Braunschweiger Bowling Löwen (BBL) und BC Outlaws Hannover.

Braunschweig erreichte in neun Spielen 8686 (Schnitt 193,02), die Outlaws 8496 (188,80) und ABC 8348 Pins (185,51).

Knackpunkt im sechsten Spiel

„Somit muss der ABC im neuen Jahr einen neuen Anlauf nehmen, um die höchste Verbandsklasse in Niedersachsen zu erreichen“, meinte Christian Knospe, Vorsitzender und Spieler des Vereins, nach dem verpassten Sprung.

Die Braunschweiger seien mit den ungewohnten Bahnverhältnissen gut zurechtgekommen. Knospe: „Sie setzten sich an die Spitze und sollten sie auch nicht mehr hergeben.“ Die Outlaws traten mit den Brüdern Marcus und Olaf Netzel an, die bereits mit dem BC Hildesheim und Berliner Teams Bundesliga-Erfahrung gesammelt hatten.

Jonas Franz bester Spieler

Nach drei Auftritten belegte ABC Platz zwei. Im sechsten Spiel fiel die Vorentscheidung zum Nachteil der Knospe-Mannschaft. Hannover lieferte das beste Spiel ab (1074). Delmenhorst verlor über 200 Pins. In der siebten Begegnung holte das Team zwar über 60 Pins auf, aber die Hannoveraner verteidigten ihren zweiten Platz. „Am Ende stand der ABC zum zweiten Mal in Folge auf dem undankbaren dritten Platz, der nicht zum Aufstieg reicht“, bedauerte Knospe.

Neben dem Vorsitzenden kamen Jonas Franz, Alexander Pannes, Christopher Kammann, Theis Reinhold und Christopher Brock zum Einsatz. Bester Spieler des Dritten war Franz, der 193 Pins im Schnitt erreichte.