Ein Angebot der NOZ

Bowling-Landesliga Frauenteam des ABC Delmenhorst will Favoriten ärgern

Von Klaus Erdmann | 21.09.2016, 09:01 Uhr

Das Frauenteam des ABC Delmenhorst strebt in der Bowling-Landesliga einen Mittelfeldplatz an. Das Team startet an diesem Wochenende in die Saison 2016/2017.

Eine Wiederholung ist durchaus erwünscht. Die Damen des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst, die in der Landesliga-Abschlusstabelle der vergangenen Saison die sechste Position belegt haben, wären nach Beendigung der Spielzeit 2016/17 mit einer ähnlichen Platzierung durchaus einverstanden. „Das Ziel ist in dieser Saison ein guter Mittelfeldplatz“, betont Christian Knospe, Vorsitzender des Vereins, der auch an der Spitze des Bowlingverbands Niedersachsen steht.

Zehn Teams treten in der Landesliga an

Darüber hinaus wolle man die Spitzenmannschaften ärgern. Dazu besteht erstmals am Wochenende Gelegenheit, wenn in Wilhelmshaven der erste von sechs Spieltagen auf dem Terminkalender steht. Die erste Begegnung führt ABC mit dem BC Heidmühle zusammen – eines der Teams, die Knospe dem Kreis der Meisterschaftsanwärter zurechnet. „BC Heidmühle, STV Wilhelmshaven II und BC Hildesheim werden den Titel unter sich ausmachen“, lautet die Prognose des Experten. Neben den Delmenhorsterinnen und Knospes Top Three bilden Heidmühler FC I und II, Deer Hunters Wolfenbüttel, STV Wilhelmshaven II, ASC Göttingen und VfL Wolfsburg II das zehn Vertretungen umfassende Feld der Landesliga der Damen.

Die weiteren Spieltage finden in Wolfenbüttel (8./9. Oktober), Delmenhorst (29. und 30. Oktober), Göttingen (26./27. November). Heidmühle (21. und 22. Januar) und Hildesheim (25. und 26. Februar) statt.

Christa Proschek und Jennifer Fritsch neu im ABC-Team

Den Verlauf der Vorbereitung bezeichnet Knospe als „normal“. Allerdings plagten sich Spielerinnen mit „muskulären und Knochenproblemen“ herum. Birgit Knospe, Jenifer Sprick und Gardy Niemann gehören erneut zum Team. Christa Proschek und Jennifer Fritzsch, die zuletzt unteren ABC-Mannschaften angehörten, komplettieren das Aufgebot des Landesligisten. Susanne Habich-Falke, so Vorsitzender Knospe, stünde im Notfall zur Verfügung.

Knospe freut sich darüber, dass Fritzsch (in Delmenhorst) und Sprick (in Schaumburg) Ausbildungsplätze gefunden haben. „Wenn sie beispielsweise nach Süddeutschland gegangen wären, hätten sie nicht mehr für uns spielen können“, erklärt er. Man sei froh, dass die „Jennys“, zwischen denen eine „gute Freundschaft“ entstanden sei, für den ABC in der Landesliga spielten. Sprick brachte es in der Saison 2015/16 in 134 Spielen auf einen Schnitt von 186 Pins und belegt in Niedersachsen den zehnten Platz.

Neben den Damen beteiligen sich drei weitere Vertreter des Atlas-Bowling-Clubs an Punktspielen. Die Herren I streben den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga an. Die Herren II spielen ebenfalls in der Bezirksliga. Zu dieser Mannschaft gehören fünf Aktive, die vom 1. Bowling-Verein Delmenhorst zum ABC gewechselt sind. Die Teams III (mit Berlin-Heimkehrer Fabian Franz) und IV spielen in der Bezirksklasse und Kreisliga.