Ein Angebot der NOZ

Bowling-Landesliga Glänzender Auftritt des Atlas-Bowling-Clubs Delmenhorst

Von Klaus Erdmann | 02.11.2016, 17:48 Uhr

Die Damen des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst haben am dritten Spieltag einen glänzenden Auftritt gezeigt. Der Landesligist absolvierte im Jute Sports Bowling neun Treffen, von denen er acht als Sieger beendete.

Mit 24 Punkten landeten die Gastgeberinnen hinter dem auch in der Gesamtwertung führenden BC Heidmühle (26) auf Platz zwei. Mit insgesamt 52 Zählern nimmt ABC im zehn Mannschaften umfassenden Feld Rang vier ein.

Am Samstag zeigten die Damen „tolles Bowling“ (Vorsitzender Christian Knospe). „Neben dem Topfavoriten der Liga, BC Heidmühle, kamen sie am schnellsten mit den anspruchsvollen Bahnverhältnissen zurecht“, ergänzte der Vereinschef. Gegen Bundesliga-Absteiger FC Heidmühle (721:655) und VfL Wolfsburg II (715:664) gelangen klare Siege. Anschließend traf man auf den BC Heidmühle. Der Tabellenführer agierte sicher, vergrößerte den Vorsprung kontinuierlich und landete am Ende ein 713:628. Das letzte Spiel des ersten Tages, das ABC gegen Deer Hunter Wolfenbüttel bestritt, verlief zunächst ausgeglichen. In der zweiten Hälfte zeigte ABC Routine und Nervenstärke, gewann mit 699:662 und beendete den ersten Tag erstmals mit sechs Punkten.

Birgit Knospe überragt

Knospe: „Der Sonntag sollte der Tag des ABC werden. Von Beginn an spielte das Team sicher und konterte jeden Angriff der Gegner aus.“ Gegen STV Wilhelmshaven II (667:644), BC Hildesheim (713:680) und STV Wilhelmshaven (708:654) stellten sich weitere Erfolge ein. Die Begegnungen mit Heidmühler FC II (720:705) und ASC Göttingen (717:700) verliefen spannend. Dabei zeigten die ABC-Damen hervorragende Teamleistungen.

Mit einem Schnitt von 187,4 Pins zeichnete sich die Delmenhorsterin Birgit Knospe als beste Spielerin aller Mannschaften aus. Sie verwies Barbara Karnasch (Göttingen, 186,2 Pins) und Kerstin Sielaff (BC Hidmühle, 184,9) auf die folgenden Plätze. Auf Rang vier folgte die ABC-Aktive Jennifer Sprick (184,4). Sprick verbuchte zudem mit 227 Pins das höchste Spiel der ABC-Damen. Neben Knospe und Sprick kamen Christa Proschek, Jennifer Fritzsch und Gardy Niemann zum Einsatz.