Ein Angebot der NOZ

Bowling-Landesmeisterschaften Fabian Franz vom ABC Delmenhorst holt Landestitel

Von Klaus Erdmann | 21.02.2019, 12:15 Uhr

Bei den Landesmeisterschaften der Bowler schaffen sechs Talente des Atlas-Bowling-Clubs Delmenhorst den Sprung zur Deutschen Meisterschaft. Einer gewinnt sogar Gold.

Mit Landesmeister Fabian Franz (Junioren) sowie den Drittplatzierten Jennifer Sprick (Juniorinnen) und Jonah Böttcher (B-Jugend) haben drei Vertreter des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst bei den Landesmeisterschaften Podestplätze erreicht. Sechs ABC-Aktive haben sich für deutsche Titelwettkämpfe qualifiziert.

In Braunschweig-Stöckheim gingen zehn Junioren und sechs Juniorinnen ins Rennen. Franz und dessen Vereinskollege Marc Scholz erreichten am ersten Tag „tolle Ergebnisse“ (ABC-Vorsitzender Christian Knospe) und jeweils 210 Pins im Schnitt. Sie landeten hinter dem Stöckheimer Kai-Carsten Emmrich auf den Plätzen zwei und drei. Am zweiten Tag rückten insbesondere Franz und Malte Kühn (BSV Braunschweig) in den Blickpunkt. Franz holte sich mit einem Schnitt 212,75 Pins in zwölf Spielen die Landesmeisterschaft. Scholz nahm mit 204,08 Pins den undankbaren vierten Rang ein, fährt ebenfalls zur DM, die vom 25. bis 28. April in Erfurt stattfindet.

Sprich muss Niederländerinnen den Vortritt lassen

„Bei den Juniorinnen hatte Jennifer Sprick mit starker Konkurrenz aus den Niederlanden zu kämpfen“, berichtete Knospe. Mit 190,67 Pins kam Sprick hinter Denise Blankenzee (210,25) und Anique van Ewyck (199,58) vom TuS Haren als Dritte ins Ziel. Auch Sprick startet bei den Deutschen Meisterschaften.

A- und B-Jugendliche ermittelten ihre Landesbesten in Hildesheim. Jeweils drei ABC-Aktive wirkten mit. Bei der A-Jugend verbuchten Justin Reska (178,22 Pins), Jannik Schierenbeck (164,50) und Patrick Parus (163,50) die Positionen fünf, sieben und acht. Bei der B-Jugend sicherten sich die ABC-Vertreter Jonah Böttcher (180,17), Sebastian Meyer (149,72) und Bennet Harms (1387,8) die Plätze drei, sechs und sieben. DM-Teilnehmer sind Reska, Parus (beide 15. bis 19. Mai, Wildau) und Böttcher (2. bis 5. Mai, Ludwigshafen).